Details zur Veranstaltung

The Art of Improvisation Festival Nr. 2: Olaf Rupp / Fulda/Pegelia Gold/ Udo Moll - © Udo Moll

The Art of Improvisation Festival Nr. 2: Olaf Rupp / Fulda/Pegelia Gold/ Udo Moll

im Rahmen des 2. Festival The Art of Improvisation.

Konzert

Do., 27.06.2019, 19:00 Uhr  - 23:00 Uhr

19:00 Olaf Rupp Solo (Olaf Rupp - Gitarre)

Als Autodidakt entwickelte Olaf Rupp eine besonders eigenständige Technik und Musikalität, unter anderem inspiriert von chinesischen Pipa-Spielern. Er tourt weltweit als Solist und in Ensembles und arbeitete u.a. mit Cecil Taylor, Butch Morris, John Zorn, Joe Williamson und Shoji Hano. Bislang hat er fünf Solo-Alben u.a. auf FMP veröffentlicht.
Olaf Rupp errichtet in seinen improvisierten Solokonzerten eine klanglich solitäre und fein nuancierte Musik-Architektur von mitreissender Stimmigkeit und Schlüssigkeit.

-----------------------------------------------------
20:30 Peter Fulda, Pegelia Gold & Daniel Prätzlich (Pegelia Gold - Vocals, Peter Fulda - Piano, Daniel Prätzlich - Schlagzeug)

Pegelia Gold ist nicht nur als Vokalistin eine Ausnahmeerscheinung, sondern auch als Komponistin, Bandleaderin und eben: Improvisatorin. Ihre akrobatischen Stimmkünste nutzt sie, um geheimnisvolle, expressive Klanglandschaften zu erzeugen und scharf gedachte Strukturen zu bilden. Mit dem Komponisten und Pianisten Peter Fulda und dem Schlagzeuger Daniel Prätzlich verbindet sie eine langjährige Zusammenarbeit: auf Fuldas aktuellem Album »i am with you« spielt sie die Hauptrolle, Prätzlich begleitet hier ebenso wie auf Golds eigenen Alben. In dem aussergewöhnlichen Projekt Orpheus Has Just Left The Building interpretieren Gold und Fulda Musik von Henry Purcell auf unerhörte Art und Weise. Derart aufeinander eingestimmt wagen die drei sich erstmals an ein völlig frei improvisiertes Konzert.
----------------------------------------------------------------

22:00 Udo Moll - Shakespeare Zombienation (Udo Moll - modular synthesizer, interactive video)

Udo Moll lebt in Köln und realisiert seine künstlerischen Ideen weltweit als Komponist, Instrumentalist und Improvisator. Er nutzt Computer und modulare Synthesizer als expressive Musikinstrumente und verbindet sie mit Live-Instrumentalmusik. Jazz, Weltmusik, Hörspiel und Neue Musik verschmelzen in seinem Set zu einer unerhörten Sound-Phantasmagorie.


Der Verein Metropol-Musik e.V. sieht seine Berufung und Erfüllung darin, die Musik der in der Metropolregion Nürnberg beheimateten schöpferischen Musiker aufzuführen und zu verbreiten.
Kreativität und Qualität sind dabei ausschlaggebend, stilistische Kriterien spielen keine Rolle: Zeitgenössische Musik, aktuelle Klassik und Jazz sind für Konzerte der Metropol-Musik ebenso interessant wie ambitionierte Popmusik, Rock, Folk, World oder Experimentelles. Insofern läßt sich der Verein in die hierzulande noch weitgehend jungfräuliche Kategorie der „musique actuelle“ einordnen, die in der jederzeit verfügbaren Gleichzeitigkeit nahezu aller Musiken der Welt neue ästhetische Positionen findet.
Der Verein bildet einen Pool hochqualifizierter und engagierter Musiker (unter den ca. 70 aktiven Mitgliedern sind u.a. mehrere Kulturpreisträger, Hochschuldozenten und –absolventen, sowie namhafte Künstler der Region aus den verschiedensten Sparten), aus dem verschiedene Ensembles für originelle Konzertformate gebildet werden.
Neben den etablierten Konzertreihen Zikaden und Engelesingen widmet sich Metropolmusik kreativen Musikschätzen der Region (Lochamer Liederbuch Unearthed, die Jazz-Welt des Werner Heider, Henselt Heute, Chris Beiers Aeolian Green), steigert mit den Ensembles in Residence die professionelle Qualität zeitgenössischer Aufführungen und experimentiert mit neuen Konzertformaten wie Musik für einen Raum oder Museomusicale und beteiligt sich an ungewöhnlichen Festivals wie My Very Sound und Festival The Art Of Improvisation.
Die Edition Metropolmusik dokumentiert auf mittlerweile 16 CDs herausragende Projekte unserer Mitglieder.
Website: www.metropol-musik.de

Kartenreservierung unter: kartenreservierung@metropol-musik.de oder Tel.: 0911 - 56949069. Neben dem Tagestickets gibt es auch einen Festivalpass 68,- € / 49,- €. Mehr Infos unter https://metropol-musik.de und http://the-art-of-improvisation.de

Ort:
Kulturwerkstatt Auf AEG - Kulturbüro Muggenhof
Fürther Straße 244d
90429 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Eintrittspreise:
Normal: 25.00 €
Ermäßigt: 18.00 €
Ermäßigung für: Die ermäßigten Preise gelten für Schüler/-innen, Studierende, Inhaber/innen der Bayerischen Ehrenamtskarte und Bundesfreiwilligendienst. Entsprechende Nachweise bitte vorlegen.

Veranstalter:
Kulturbüro Muggenhof

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Freies wlan

Kostenloser Internetzugang:
#nue_freewifi