Details zur Veranstaltung

Der Inquisitionsprozess gegen Galileo Galilei und die schwierige Beziehung von Ratio und Religio - © ohne Bildnachweis

Der Inquisitionsprozess gegen Galileo Galilei und die schwierige Beziehung von Ratio und Religio

Philosophische Soiree zu Galilei und der Inquisition

Gespräch / Diskussion / Vortrag

Mi., 06.02.2019, 19:30 Uhr

Nur zu gerne sehen wir Galilei als Heilige Jungfrau von Orleans, als Helden, der einen heroischen Kampf mit den Feinden der Wissenschaft ausfocht. Bei seiner Argumentation für die Copernicanische Lehre stützte er sich auch auf neue teleskopische Beobachtungen. Doch wie sind aus heutiger Sicht Galileis „Beweise“
einzuschätzen? Warum nahm er von Kepler keine Notiz und was war wirklich der Anlass für den Konflikt mit dem Vatikan? Zwischen Fallversuchen, Jupitermonden und dem
Inquisitionsprozess zeichnet der Vortrag ein ambivalentes Bild eines eitlen Hitzkopfs und genialen Forschers, der fast in einem Zug das Gebäude der Bewegungslehre errichtete.

In Kooperation mit der Gesellschaft für kritische Philosophie Nürnberg (GKP)

FACEBOOK

TWITTER

Website

Ort:
Kulturwerkstatt Auf AEG - Kulturbüro Muggenhof - Freiraum, Nr. 2.25
Fürther Straße 244d
90429 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Der Eintritt ist frei

Veranstalter:
HVD Bayern - Humanistischer Verband Deutschlands - Bayern K.d.ö.R.
Gesellschaft für kritische Philosophie, Nbg

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Freies wlan

Kostenloser Internetzugang:
#nue_freewifi

Aktuelles

Seid dabei am Donnerstag 24.01. um 20 Uhr!

[ weiterlesen ]

Werdet kreativ an allen Samstagen von 14 bis 16 Uhr!

[ weiterlesen ]

Die Ausgabe Januar bis April 2019 liegt bei uns in der Kulturwerkstatt aus.

[ weiterlesen ]