Das war die Weltreise 2016

Am 16.02.16 startete wieder unser interkulturelles Schulprojekt. Die Tänzerin und Choreographin Susanna Curtis und der Schauspieler und Techniker Neil Greig entführten die Schülerinnen und Schüler nach einem Infoteil, bei dem über die Existenz des Monsters von Loch Ness und rocktragende Männer diskutiert wurde, mithilfe von Tanz, Gesang und kulinarischen Spezialitäten nach Schottland.

Am nächsten Tag ging es direkt weiter nach Brasilien. Zusammen mit Michaela Pereira Lima, einer Tanzlehrerin für afro-brasilianische Tänze, studierte die nächste Reiseklasse eine Choreographie zu brasilianischen Rhythmen ein. Zuvor gab es allerdings noch einen interessanten Vortrag mit vielen Fotos aus dem wunderschönen Land sowie frische Fruchtsäfte zu probieren.

 Am 29.02. ging die Reise nach Spanien. Vom Künstler und Tänzer Carlos Cortizo erfuhren die Schülerinnen und Schüler viel über die Kultur seines Heimatlandes und lernten den Flamenco-Tanz und die Stierkampfarenen kennen. Anschließend wurden im Kostüm-Workshop wunderschöne Flamenco-Kleider und Matadores-Westen gestaltet, die jedes Kind selbst entwerfen konnte.

Der Liedermacher Ben van Haeff reiste am 22.02. mit einer Klasse in seine Heimat Australien. Es gab viel Wissenswertes über Kultur, Tierwelt und Geschichte des Kontinents zu hören, draußen wurde trotz des starken Winds Bumerangwerfen ausprobiert und beim Dot-Painting wurde jeder kreativ. Für die Präsentation studierte die Klasse ein bekanntes australisches Kinderlied und bekam die Gelegenheit, sich  mit einem Muttersprachler auf Englisch zu unterhalten.

Elfenbeinküste ist ein komischer Name für ein Land, das nicht nur eine Küste ist“, meinte unsere nächste Reiseklasse am darauffolgenden Tag. Und die Côte d’Ivoire – wie sie in der Landessprache Französisch heißt – ist wirklich viel mehr als eine Küste: Regenwald, Berge, verschiedenste Sprachen und Religionen, Traditionen, Kunsthandwerk und beeindruckende Musik, allen voran die Trommel-Rhythmen und Tänze, die die Schüler mit den Musikern Dieter Weberpals und Silvie Nahounou einübten.

Wir blieben dann gleich in Südamerika und machten uns mit den Galeristen Annette Bausewein-Franco und Alejandro Franco auf nach Chile. Über dieses Land wussten die wenigsten etwas und so war der Vortrag sehr lehrreich – auch einige geographische Themen wie Erdbeben kamen hier zur Sprache. Die verschiedenen Klimazonen und Landschaften in dem 4300km langen Land inspirierten die Schülerinnen und Schüler anschließend zu farbenfrohen Collagen.

Bollywood war vielen Schülerinnen und Schülern bereits vor dem Projekttag am 02.03. ein Begriff, und vom Taj-Mahal hatten auch schon einige gehört. Trotzdem konnte die Tanzlehrerin Auxilia Albert ihnen viele neue Einblicke in ihre Heimat Indien gewähren – vorallem durch den Tanzworkshop und die kulinarischen Spezialitäten wie Papadam-Brot und Chai-Tee.

Den Abschluss bildete Parmis Toofan mit ihrer Familie, die der letzten Reiseklasse den Iran näherbrachten. Im Fokus stand das Neujahrs- und Frühlingsfest Nouruz, bei dem traditionell ein Tisch bestückt und dekoriert wird. Man nennt das Haft-Sin und die verschiedenen Zutaten auf dem Tisch stehen symbolisch jeweils für bestimmte Neujahrswünsche. Jeder Schüler gestaltete selbst so einen Tisch und lernte dadurch diesen Brauch kennen.

Den krönenden Abschluss unseres Schulprojekts bildete auch 2016 wieder das Weltenbummlertreffen im Gemeinschaftshaus Langwasser.

Alle teilnehmenden Klassen präsentierten den anderen, was sie an ihrem Projekttag gelernt hatten. Zuerst gab es immereine kurze Info über das jeweilige Reiseland und danach hatten die Schülerinnen und Schüler ihren großen Auftritt: Es wurde getanzt, gesungen, getrommelt und Kunstwerke vorgestellt, natürlich in Begleitung ihrer Reiseleiter.

Insgesamt war es für alle ein spannender, informativer und ereignisreicher Vormittag - vorallem, nachdem das Lampenfieber dann überwunden war!

An dieser Stelle möchten wir uns auch noch einmal herzlich bei der Hermann Gutmann-Stiftung bedanken, deren Unterstützung uns auch dieses Jahr wieder dieses tolle Projekt ermöglicht hat!

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Freies wlan

Kostenloser Internetzugang:
#nue_freewifi

Aktuelles

2 Wochen voller Kunst!

[ weiterlesen ]

Programmheft Jan - Jul 2019

[ weiterlesen ]

Neue Workshops für Schule und Co.

[ weiterlesen ]