Details zur Veranstaltung

Mystras - wo Byzanz noch lebendig ist - © Veranstalter

Mystras - wo Byzanz noch lebendig ist

Gespräch / Diskussion / Vortrag

So., 13.10.2019, 17:00 Uhr  - 19:00 Uhr

Mystras ist heute eine Ruinenstadt. Sie wurde erstmals 1249 von Kreuzrittern errichtet. Zehn Jahre später eroberten Truppen des Byzantinischen Kaisers die Stadt. Mystras wurde Hauptstadt des Desputats von Moreas (Peloponnes). Im 14. und 15. Jahrhundert war die Blütezeit der Stadt. Gelehrte, wie Georgios Gemistos-Pletho lebten und lehrten dort. Im Jahre 1460 übernahmen die Osmanen die Herrschaft über Mystras. Heute zählt sie zum Weltkulturerbe von UNESCO.
Die Veranstaltung findet in deutscher und griechischer Sprache statt.

Gefördert durch die Stadt Nürnberg, Nachbarschaftshaus Gostenhof

Raum: kleiner Saal

Ort:
Nachbarschaftshaus Gostenhof
Adam-Klein-Str. 6
90429 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Der Eintritt ist frei

Veranstalter:
Philos e.V.

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025