Details zur Veranstaltung

Gioconda Belli „Nicaragua: Hasta que seamos libres - Bis dass wir frei sind“ - © Veranstalter
Gioconda Belli „Nicaragua: Hasta que seamos libres - Bis dass wir frei sind“ - © Fabian Freiberg
Gioconda Belli „Nicaragua: Hasta que seamos libres - Bis dass wir frei sind“ - © Veranstalter

Gioconda Belli „Nicaragua: Hasta que seamos libres - Bis dass wir frei sind“

Konzertlesung mit Gioconda Belli und der Grupo Sal

Lesung

Do., 28.03.2019, 19:30 Uhr

Die Grupo Sal bringt erneut Gioconda Belli nach Europa. Die berühmte nicaraguanische Schriftstellerin und Lyrikerin will sich gemeinsam mit der Grupo Sal für Gerechtigkeit in ihrem Heimatland einsetzen und die Öffentlichkeit für die hochbrisante aktuelle Situation in Nicaragua sensibilisieren: Ausgelöst durch Proteste gegen eine geplante Reform der Sozialversicherung hat sich die Lage in Nicaragua seit April 2018 zugespitzt. Im gesamten Land sind bei massiven Demonstrationen und gewalttätigen Auseinandersetzungen hunderte Menschen getötet worden. Menschenrechtsorganisationen beklagen Menschenrechtsverletzungen, Repressionen der Regierung von Präsident Ortega gegen die Bevölkerung und willkürliche Festnahmen und Folter.
Selbstbewusst und mit klarem Blick spricht Gioconda Belli über diese Situation und will die Notwendigkeit des Handelns aufzeigen. „Ich werde nicht sterben, ohne das befreite Land zu sehen“, verkündete sie im Frühjahr 2018.
Gemeinsam mit Lutz Kliche, dem Nicaragua-Experten und Übersetzer, will Grupo Sal ein Zeichen der Solidarität mit den Menschen Nicaraguas setzen und ihnen mit der Stimme Gioconda Bellis Kraft und Ausdruck verleihen!
Im Wechselspiel mit den gesprochenen Beiträgen entfacht das Grupo Sal-Duo, Aníbal Civilotti und Fernando Dias Costa, mit seiner Musik unglaubliche Lebensfreude, Kraft und Hoffnung. Dabei entsteht eine betörende und mitreißende Atmosphäre, die man so schnell nicht vergisst.
Eine Veranstaltung des Büros für Chancengleichheit und Vielfalt/Internationale Beziehungen der Stadt Erlangen mit dem Dritte Welt Laden Erlangen e.V. in Kooperation mit BildungEvangelisch, der Volkshochschule Erlangen und dem Verein Städtepartnerschaft Erlangen-San Carlos e.V., gefördert über Mission EineWelt aus Mitteln der Evang. Luth. Kirche in Bayern

FACEBOOK

Website

Ort:
Kreuz+Quer Haus der Kirche
Bohlenplatz 1
91054 Erlangen
Anfahrt mit der vgn

Eintrittspreise:
Normal: 15 €
Ermäßigt: 8 €
Ermäßigung für: Schüler*innen, Studierende, Auszubildende, Bundesfreiwilligendienstleistende, Personen im Freiwilligen Soz./Ökol./Kult. Jahr, Empfänger*innen von Grundsicherung und ALG II sowie Asylbewerber*innen, Behinderte sowie deren Begleitperson (Ausweis mit B-Vermerk) und Inhaber*innen des Erlangen-Passes

Veranstalter:
Stadt Erlangen, Bürgermeister- und Presseamt/Internationales
Dritte Welt Laden Erlangen e.V.
BildungEvangelisch, Dekanat Erlangen
Volkshochschule Erlangen

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025