Details zur Veranstaltung

Internationale Reihe IMPORT/EXPORT zum Themenschwerpunkt AFRIKA - © Veranstalter

Internationale Reihe IMPORT/EXPORT zum Themenschwerpunkt AFRIKA

Aufführung

Fr., 16.11.2018, 19:00 Uhr

Das neue Format soll dazu einladen, über den eigenen Tellerrand zu schauen, Horizonte zu öffnen und die eigene Perspektive zu hinterfragen. Das Programm zum Afrika-Schwerpunkt vereint hochkarätige Theatermacher*innen aus Deutschland mit afrikanischen Künstler*innen und Expert*innen aus Wissenschaft und Politik.
Außer den Gastspielen „Schädel X“ und „Kongo! Eine Postkolonie“ sind Philipp Löhles „Das Ding“ und „Das Dong“, die von afrikanischen Künstler*innen entwickelte afrozentrische Antwort darauf, erstmals in einer Doppelaufführung zu erleben. Darüber hinaus findet ein begleitendes Rahmenprogramm statt, das Vorträge und Gesprächsrunden ebenso umfasst wie eine Konzert-Session und gemeinsames Feiern.
Die offizielle Eröffnung der IMPORT/EXPORT-Reihe findet am 16. November um 19 Uhr im Foyer der 3. Etage im Schauspielhaus statt.

Herzstück ist die Doppelaufführung von Philipp Löhles Globalisierungskomödie „Das Ding“ und der afrikanischen Antwort
darauf, „Das Dong“, das Künstler*innen aus unter anderem Guinea, Kamerun, Burundi und von der Elfenbeinküste entwickelt haben und in Nürnberg aufführen werden. Die Doppelaufführung steht insofern zugleich für das zentrale Prinzip von IMPORT/EXPORT, da es zum Blickwechsel anregt. Hier werden afrikanische und europäische Perspektiven auf die Fragen unserer Zeit, die deutschafrikanische
Kolonialgeschichte und das heutige Verhältnis zwischen Europa
und Afrika aufgezeigt, verhandelt und diskutiert, ob in Gastspielen, Vorträgen oder Diskussionsrunden. Darüber hinaus laden Konzerte und Feiern zu zwanglosen Begegnungen und Gesprächen mit den internationalen Künstler*innen ein.

16.11. bis 18.11.2018

Website

Ort:
Staatstheater Nürnberg - 3. Etage
Richard-Wagner-Platz 2-10
90443 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Eintrittspreise:
Normal: 13.90 €

Veranstalter:
Staatstheater Nürnberg

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025