Details zur Veranstaltung

Führung durch die Ausstellung - © Irene Chabr, Detail aus "Wandernde Gesten", Courtesy die Künstlerin
News Flash. #message #socialmedia #artists

Führung durch die Ausstellung

In Zusammenarbeit mit dem KPZ.

Führung

Wie hat sich die Vermittlung von Nachrichten durch die Medien verändert und wie wird dies von zeitgenössischen bildenden Künstlerinnen und Künstlern reflektiert?
Der Arabische Frühling (2011) gilt als Wendepunkt in der bisherigen Nachrichtenübermittlung. Waren bis dahin vor allem die klassischen Medien - Fernsehen, Zeitungen, Radio und Magazine (sowie deren Onlineangebote) - für die Nachrichtenübermittlung relevant, so änderte sich dies nun dramatisch. Über die sozialen Medien verbreiten sich Nachrichten nun in Windeseile. Aktueller geht es nicht - aber was sagt uns diese "Echtzeit"-Übermittlung? Wie reagiert die Kunst auf die Herausforderung der social media news?

Die Ausstellung gibt einen ersten Überblick, wie die neuen Technologien unser gewohntes Bild von Nachrichtenaufnahme verändert haben und weiter verändern.

Teilnehmende Künstler*innen:
Oliver van den Berg, Blurred Vision, Irene Chabr, Wiebke Elzel, Jonathan Harris, Monika Huber, Dagmar Keller, Rabih Mroué, Jens Pecho, Peter Piller/, ulian Rosefeld/Piero Steinle, Orson Welles

Die Ausstellung ist eine Kooperation der Kunsthalle Nürnberg mit dem Kunsthaus im KunstKulturQuartier.

FACEBOOK

Website

Ort:
Kunsthaus im KunstKulturQuartier
Königstr. 93
90402 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Eintrittspreise:
Normal: 8 €
Ermäßigt: 5.50 €

Veranstalter:
Kunsthaus im KunstKulturQuartier
KunstKulturQuartier, Kunsthalle Nürnberg
KunstKulturQuartier der Stadt Nürnberg - Digitale Kultur
Kunst- und Kulturpädagogisches Zentrum der Museen in Nürnberg (KPZ)

Weitere Termine:
So., 30.09.2018, 16:00 Uhr
So., 07.10.2018, 16:00 Uhr
So., 14.10.2018, 16:00 Uhr
So., 21.10.2018, 16:00 Uhr
So., 28.10.2018, 16:00 Uhr
So., 04.11.2018, 16:00 Uhr
So., 11.11.2018, 16:00 Uhr
So., 18.11.2018, 16:00 Uhr

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025