House of Resources

House of Resources
House of Resources

"House of Resources" ist ein Förderprogramm des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Das Amt für Kultur und Freizeit/Inter-Kultur-Büro der Stadt Nürnberg hat damit in den kommenden drei Jahren die Möglichkeit, Migrantenvereine und interkulturell tätige Kulturschaffende intensiver als bisher in ihrem Engagement zu unterstützen.

Aktuelle Angebote und Termine

Angebote

Coaching und Beratung

Coworking-Space

Probe- und Kreativraum


Förderung von innovativen und kulturübergreifenden Kooperationsprojekten

Angebote und Termine

Kontakt

Amt für Kultur und Freizeit / Inter-Kultur-Büro, Torsten Groß,
Kontaktformular, 0911/231-4676

Hintergrund

Migrantenvereine, die sich als zivilgesellschaftliche Akteure auf Augenhöhe einbringen wollen, stehen vor vielfältigen Herausforderungen. Die Arbeit konzentriert sich auf einen kleinen Kreis von Aktiven, insbesondere für die Vorstandarbeit ist es schwierig, junge Leute zu motivieren, es fehlen Strategien zur Gewinnung neuer Ehrenamtlicher. Und wenn neue Vorstände gewonnen wurden, stellt der Wissens- und Erfahrungstransfer die Vereine vor große Herausforderungen. Hier sind Angebote aus dem Bereich des Freiwilligenmanagements notwendig, die das IKB mit seinen aktuellen personellen und finanziellen Ressourcen nicht leisten kann.

Das kulturelle Angebot vieler oft jahrzehntelang bestehender Migrantenvereine entwickelt sich wenig weiter. Oft beschränkt es sich auf die Präsentation von kulturellen Traditionen aus den Herkunftsländern. Neue Zuwanderergruppen (z.B. Arbeitsmigranten aus Südeuropa, Flüchtlinge) werden nur teilweise erreicht. Hier sind Impulse und kontinuierliche Begleitung bei der Entwicklung neuer Angebote nötig.

Einige neugegründete Vereine – meist mit jungen Aktiven – gehen neue Wege. Ihnen fehlen jedoch die notwendigen Ressourcen und auch manches Know-how, um ihre Arbeit zu professionalisieren sowie die notwendigen Kontakte untereinander und zu bestehenden Einrichtungen und Initiativen. Die dafür notwendige intensivere Beratung, Coaching und Vernetzung sind seitens des Inter-Kultur-Büros derzeit nicht leistbar.

2015 hat das Inter-Kultur-Büro zudem einen neuen Tätigkeitsschwerpunkt auf den Weg gebracht: Die Initiierung und Begleitung eines (informellen) Netzwerks von interkulturell tätigen Kulturschaffenden und Migrantenvereinen mit Schwerpunkt Kulturarbeit. In dem Netzwerk beteiligen sich – unterschiedlich intensiv – momentan ca. 30 Akteure aus zwölf unterschiedlichen Communities. Ca. die Hälfte der Akteure sind Vertreter/innen von Migrantenvereinen und -initiativen, die andere Hälfte sind Kulturschaffende bzw. Künstler/innen. Die Veranstaltungsreihe „Global Art Session“ ist das Erste nach außen sichtbare Ergebnis der Netzwerkarbeit. Die mit dem Netzwerk bislang gemachten Erfahrungen zeigen das große Potential, das in dieser übergreifenden Zusammenarbeit liegt und insbesondere auch der Arbeit von Migrantenvereinen neue Impulse verleihen kann. Eine intensivere Begleitung des Vernetzungsprozesses und die Erarbeitung neuer Kunst- und Kulturproduktionen sowie andere Möglichkeiten, der Gesellschaft das Thema Integration näher zu bringen, ohne es gezwungenermaßen inhaltlich zu benennen, scheitern/t bislang an fehlenden infrastrukturellen und finanziellen Rahmenbedingungen.

Zielsetzungen des Projektes

In dem Projekt geht es darum, Impulse für eine Weiterentwicklung der Arbeit von Migrantenvereinen zu geben, die Zusammenarbeit von Vereinen und interkulturellen Kulturschaffenden zu initiieren und zu fördern, Zusammenarbeit von Vereinen und Kulturschaffenden über Herkunftsgrenzen hinweg anzuregen und damit zur interkulturellen Öffnung bestehender Kultureinrichtungen beizutragen.

Veranstaltungssuche

Aktuelles

Das Festival setzt vom 28. bis 30. April mit interaktiver Kunst, transkulturellen Performances und vielem mehr neue Akzente im Nürnberger Kulturleben.

[ weiterlesen ]

Die Ausgaben März/ April 2017 sind erschienen.

[ weiterlesen ]

Monatliche Informationen zu Konzerten, Lesungen und mehr

[ weiterlesen ]