Programm - Super Global Art Session

Die Super Global Art Session am Samstag, 29. April besteht aus vielen Performances in einzelnen Räumen, die durch einen theatralischen Parcours zusammengehalten werden.Die Figuren leiten das Publikum durch die vielfältigen Performances des Abends.
Alle Performances wurden eigens für das Global Art Festival entwickelt. Für jede Performance haben sich Menschen zusammen getan, die in dieser Form noch nie zusammen gearbeitet haben. Seien Sie um 20 Uhr im Foyer der Kulturwerkstatt Auf AEG und lassen Sie sich die Geschichte der Reisenden, Neuankommenden und Vagabunden erzählen!

Tanz der Baglama - Tradition trifft Moderne
Die Zusammenarbeit der beiden Künstler ist noch ganz frisch: Der Musiker Yusuf Colak mit dem klassisch türkischen Zupfinstrument, der Baglama zusammen mit der Tänzerin Daya. Yusuf Colak ist der Besitzer des 1999 gegründeten Musikinstitut Türkü in Nürnberg und ein begnadeter Spieler der Instrumente der Saz Familie. Er stand bereits mit international anerkannten Künstlern, wie Ozan Toprak und Halil Meşe zusammen auf der Bühne. Daya ist Tänzerin, Theaterpädagogin und Lehrerin für Experimental Oriental Dance. Sie eröffnet durch ihre Tänze Welten, die tiefer blicken lassen. Stärke und Fallen, Hingabe und Abwendung - ein Wechselspiel der Gegensätze.
Facebook: Daya - experimental oriental dance; Yusuf Colak
Instagram
Websites: dayadance.de, muzikokulu.de
youtube

Liquid Painted Piano Sounds
Ein experimentelles Zusammenspiel moderner Klaviermusik und visualisierter Ursprünglichkeit. Die Pianistin Parmis Toofan und Marius Holder von Liquid Universe haben sich vorgenommen zu verbinden - nicht etwa mit Worten und Sätzen, sondern mit der globalen Sprache der Musik und Visualisierung. Farben treffen Töne und Menschen eben Menschen.
Facebook

Global Soul Band
Ivan Le Mutant und Uli Tsitsos ist ein Duo das durch Global Art Session entstanden ist und seitdem genreübergreifende Musik von Techno bis Folk zusammen produziert.
Für das Global Art Festival haben sich Uli und Ivan mit anderen Global Art Session-Freunden zusammengetan, um eine ganz besondere Performance - Global Soul Band zu organisieren.
Es werden 6 unterschiedliche Tracks mit traditionellen, internationalen und übernationalen Einflüssen entstehen, die aber eins gemeinsam haben - die offene Seele der Musiker die ihr darin hören könnt. Macht euch bereit für eine Weltreise mit Musik.

Irene Kress-Schmidt
-Live Painting -

Malerei, Objekte und Installationen sind die Ausdrucksmittel, denen sich die Künstlerin Irene Kress-Schmidt bedient.
Die Künstlerin versteht ihre gegenständliche Malerei als eine Art Annäherung an das als für sie wesentlich Wahrgenommene. Der Mensch steht im Mittelpunkt ihres Schaffens. Im Zuge der Auseinandersetzung mit den äußerlichen und innerlichen Veränderungen innerhalb kurzer und größerer Zeiträume entstanden ihre mehrteiligen Simultanbilder. Zurzeit arbeitet sie aber auch an Bildern aus der Frosch- und Vogelperspektive, denn irgendwo dazwischen verloren, versucht der Mensch, sich seiner Umwelt anzunähern.
Infos

Künstlerduo isterika (Nata Dolheimer und Alex Petrenko)
-Live Painting -

Musik ist die treibende Kraft des Künstlerduos isterika. Sie wird rezipiert, reflektiert und zu einem Kunstobjekt transformiert. Die beiden Künstler erschaffen ein pulsierendes Universum mit ihrer eigenen abstrakten Sprache.
Als Genderduo beobachtet isterika seinen Schaffensprozess aus den entferntesten Blickwinkeln, die es gibt: als Mann und Frau. In allem, was sie tun, streben sie intuitiv eine Dualität an.
Infos
fb und instagram: isterika.art

Júrame No More
Ein Medley, das die vielfältigen Rhythmen und Melodien aus dem 20. Jahrhundert feiert. Volksmusik verschieder Stile wurde arrangiert (traditionelles Cumbia, Bolero, Rhythm & Blues, Waltzer, Soundtrack). Die Verschmelzung aus der Stimme, den Saiteninstrumenten, sowie traditionellen Schlaginstrumenten wird durch den zeitgenösschischen Tanz interpretiert.
Infos
Facebook

Urban Art im öffentlichen Raum
Die ReWOLLuzzer Frankens inszenieren wollige Graffiti und Urban Art im öffentlichen Raum. Gestalterische Freiräume werden in urbanen Kunstwerken aufgezeigt – Die Straße wird zur Galerie!
Facebook

Das Feuertanzwerk
Aus der Symbiose von Tanz und Artistik lässt Ingo Schweiger mit seinem Team vom Feuertanzwerk träumerische, spektakuläre und temperamentvolle Elemente zu einer fesselnden und mitreißenden Performance verschmelzen.
Infos

www - Wandern, Wundern, Wandeln
Das begleitende Moderationskonzept als theatralisiertes Parcour vom RTN und ArtiSchocken
Die Theatergruppe hat sich eine anspruchsvolle und interessante Aufgabe gestellt: die einzelnen Festivalbeiträge zu verbinden und inhaltlich zu unterstützen. Dabei entstand eine Geschichte der Reisenden, Neuankommenden, Vagabunden, die eine neue Welt erkunden und nach dem eigenen Platz suchen. Die Gruppe lies sich von eigenen Erfahrungen in den fremden Welten und mehreren literarischen Grundlagen inspirieren. Aber die Hauptinspiration war das Festivalkonzept – das Verbinden des Nichtverbindbaren, die Zusammenkunft des vorher Fremden, das Gemeinwesen ohne Paradeschritt.
Die Figuren führen das Publikum durch eine erfundene und zugleich bekannte Welt, lassen sie komische und rührende Kurzgeschichten miterleben und sagen auf eine unkonventionelle und witzige Art die einzelnen Festivalbeiträge an.
Infos

Glück gibt es
Ein Musikvideo zum Lied "Glück gibt es" des Kollektivs aus St.Petersburg (RU) "Billy's Band". Das Video entstand als Semesterarbeit von Studierenden der Technischen Hochschule Nürnberg im Fach Design, Schwerpunkt Film&Animation in der Zusammenarbeit mit den Schauspielern des RTN.
Die Weltkarriere von Billy's Band begann, wie die der Beatles, in Deutschland. Bei den Petersburgern nur entschieden exzentrischer. Man spielte auf Straßen und Plätzen, bekam Beifall und Geld. Beim ersten Berliner Konzert, zu Gast bei einem der damals legendären Kwartirnikis, sorgten sie für große Begeisterung, und wurden das erste Mal als "Tom-Waits-Punk" verkauft. Der Frontman Billy Novik ist aber da bescheiden: "Schreiben Sie bitte nicht: Der russische Tom Waits, bitte schreiben Sie auch nicht: die russische Antwort auf Tom Waits, schreiben Sie die Wahrheit: Die Band, die Tom Waits nebenbei von der Bühne hustet".
Die Produzenten dieses Video entwickelten dabei eine Geschichte, die nicht direkt den Text des Liedes wiedergibt, jedoch die Philosophie der Band illustriert. Das Glück ist der Weg. Der Weg ist das Ziel. Man bleibt gegenüber allen Lebensgeschehnissen offen, denn das was dir tatsächlich gehört, wird dir keiner wegnehmen können.
Eine Mischung auf Real- und Trickfilm unterlegt vom sogenannten Alko-Jazz.
Infos

Sassan Gordan
Sassan Gordan, lokaler Singer-Songwriter, wie immer begleitet von Hannes Hümmer, ebenfalls lokal bekannter Musiker (Stadt aus Draht, Broken Features, Saigon Quartett), unterstützt durch Musiker, die auch schon bei GLAS gespielt haben: Parmis Toofan, Pianistin, an den Synthesizern. Alter persischer Chanson trifft auf sphärische Synthesizer Klänge, traditionelle persische Rhythmen werden psychedelisch interpretiert.

Tanz der Derwische
Weiße fliegende Gewänder, hohe Filzhüte, weiches Schuhwerk. Fast schwebend drehen sich die Männer und Frauen im Kreis zum Klang der Ney-flöte. Die Augen sind geschlossen, die Füße kennen traumwandlerisch ihren Weg. Der Derwischtanz des Mevlevi-Ordens ist ein Faszinosum. Anhänger des islamischen Sufismus sehen ihn als ein Symbol für die Ordnung des Universums. Im meditativen Gebet mit dem Körper suchen die Tanzenden mystische Versenkung. (Copyright by NZ.
Infos

Heavy Angklung
Angklung ist ein indonesisches Bambus-Instrument, das hier vom Indonesischen Kulturverein belebt wird. Die Fusion geschieht zu Heavy Metal Musik. Und wir setzen einen drauf: Freestyle-Tänzer Rob und seine Crew!
Infos

Lyrik "Heimat"
Lyrik zum Thema Heimat, multi-kommunikativ, inklusiv aber auch exklusiv! Gebärde? Russisch? Spanisch? Deutsch? Global!

Mischung "Vom Feinsten"
Verschiedene kulturelle und musische Einflüsse fließen zu einem neuen Ganzen ineinander. Fränkische Country-Musik, mongolischer Folk und Freestyle-HipHop zum ersten Mal auf einer Bühne. Egschiglen ist ein Ensemble mongolischer Meistermusiker, die gemeinsam mit dem frankenweit bekannten Charly Fischer und dem Haudegen Nam der Tanzgruppe Dynamic Devotion Crew ein spannendes Experiment wagen!
Infos: Egschiglen, charly-fischer und Facebook: Dynamic Devotion Crew – DDC

Stationen der Poesie
Sechs Sprachen in einem künstlerisch-performativen Gespräch - ein Sprechchor, in der die Schönheit einer jeden Sprache, ein Schlüssel zur Begegnung von Menschen, erklingt.  Arabische, persische, türkische, griechische, französische und deutsche Gedichte - wie nah ist sich die  Poesie verschiedener Kulturräume, wenn sie aufeinandertrifft und welche Wirkung hat die fremde Dichtung auf die Zuhörer/-innen?

Klangfarben
Shabnam Zamani (Gesang) und Helen Kluge (Saxophon) lernten sich bei der Global Art Session kennen und hatten die Idee zu einem innovativen Musikprojekt. Persische klassische Melodien treffen auf den warmen Sound des Saxophons. Zu hören sind einzigartige Arrangements und Improvisationen der beiden Musikerinnen. Konstantinos Zafiropoulos begleitet beide mit einer kretischen Lyra (Kniegeige), Oud (Laute) und Daouli (Percussion).

Bharatanatyam goes global Dances
Ein klassisches Lied wird aufgemischt mit modernem Beat und Fusion mit verschienen Tanzstilen: Bharatanatyam, Bollywood, Oriental, Flamenco, Modern Dance. Auxilia Albert zaubert expressive Tanzpoesie. Ausdrucksstarke Handbewegungen bis in die Fingerspitzen, Füße, Kopf, Hals, funkelnde Augen, zuckende Brauen, Lächeln, dazu klingende Glöckchen an den Fesseln - perfekte Tanzkunst bis ins letzte Detail bietet die Diplom Tänzerin.
Infos

Liquid Universe
Liquid Universe vereint das ganz Große mit dem ganz Kleinen. Organisch wirkende Projektionen, angelehnt an die psychedelische Musik- und Visualisierungszsene der 60er und 70er Jahre. Farbenprächtig, hypnotisierend und doch sehr ursprünglich.
Facebook

Eleni Vasiliou – Asteroskoni (Sternenstaub)
Portraitzeichnerin

Geboren in Piräus Abstammung aus Kreta. Eleni Vasiliou ist eine autodidaktische Malerin. Sie hat Einzelausstellungen präsentiert und hat auch an Gruppenaustellungen teilgenommen hauptsächlich für wohltätige Zwecke. Sie hat zwei Gedichtsammlungen und ein Theaterstück veröffentlicht. Im Jahr 2014 zog sie nach Deutschland, wo sie ihre künstlerische Tätigkeit weiterführt.
Infos, Facebook

Rekan Rek
Portraitzeichner

Rekan, 27 Jahre alt, lebt seit Kurzem in Nürnberg. Er ist Kurde und kommt aus dem Irak. Er hat Kunst studiert und drückt sich am liebsten in Ölgemälden aus. Da er aber auch gerne zeichnet, wird er während der Super GLAS den Zuschauer porträtieren.

Maja Bogaczewicz (Bildende Kunst)
Portraitzeichnerin

„In meditativen Bildern der in Krakau geborenen Künstlerin spiegeln sich innere Landschaften ihrer Gefühle und Gedanken – verbildlich werden dort unsichtbare Energien und lebendige Kräfte, die den Menschen mit dem Universum verbinden.

Ähnlich einem Menschen oder Naturphänomen - ein Bild ist für Maja ein offenes Geheimnis - eine Tür zur unseren Psyche, die in jedem Augenblick neue Wege eröffnen kann.“

Mehr Infos: maja.bogaczewicz(at)gmail(dot)com

Arao Pinto
Portraitzeichner
Arao Pinto war schon bei den ersten Global Art Sessions dabei und ist selbst sehr erfolgreicher Künstler. In den Kunstwerken von Arao Pinto erkennt man eine starke Bindung mit der Natur und dem Südamerikanischen Kontinent. Teilweise erinnern seine Kunstwerke an Chagall, teilweise an Jackson Pollock. Seine malerische Technik begeistert mit dem bunten Tanz der Farben. Seine farbenfrohe grossartige Motive wurden von MAMAG Modern Art Museum, PAKS Gallery im Schloss Hubertendorf bis zu Carrousel du Louvre, Salle Delorme, Frankreich gezeigt.
Infos

Lyrik ohne Schrift?!
Geht das überhaupt? Wir haben da eine Idee! Aus alten Büchern verschiedener Sprachen könnt Ihr mit einem Edding persönliche Gedichte gestalten. Oft fehlen einem die Worte, um Gefühle auf Papier zu bringen. Aber Bücher entstehen aus vielen gut überlegten Aneinanderreihungen von Wörtern. Warum sich nicht einfach davon bedienen? Der Schriftsteller Douglas Tellez wird euch dabei unterstützen. Impressionen der letzten Lyrik-Ecke der Global Art Session #7 im Dezember ergänzen das Angebot.

DJing – Kevin Groover

In South Carolina / USA aufgewachsen – in NBG lebt er & Ghetto House!!! Schimpft sich der aktuelle Sound von „Kevin Groover (Music)“, den er hier populär gemacht hat. Seit zwei Jahren wird er für seinen Style geliebt und ist ein gefragter DJ – sowohl lokal als auch in der Umgebung, auch in Frankfurt ist er gern gesehen und gehört. Er ist auch ein Teil der GLAF Family und wir freuen uns ihn euch auf den Global Art Festival 2017 vorstellen zu dürfen. Er ist sehr vielfältig, mal sehen was er diesmal in seinem Plattenkoffer für diesen Abend für uns dabei hat.

Kevin Groover wird an der Super GLAS von 00:00 - 03:00 im Foyer der Kulturwerkstatt auflegen.

Mehr Infos: Facebook/Kevin Groover Music

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

Tanzperformance am Samstag, 7. Juli um 16 Uhr auf der Hauptbühne des Südstadtfestes

[ weiterlesen ]

Am 4. Juli 2018 von 16 bis 19 Uhr am Hallplatz (Ecke Königstraße)

[ weiterlesen ]

Spanisches Open-Air Kino Auf AEG von 12. bis 15.07.2018

[ weiterlesen ]