Aktuelles

creole Bayern geht in die nächste Runde! Die Wettbewerbskonzerte sind für den 9. Februar 2019 geplant. Der Ausschreibungszeitraum für Oktober 2018.

Bewerbungsinfo

Teilnehmer/-innen
Zur Teilnahme an der „creole Bayern“ eingeladen sind (semi)professionelle Musikgruppen und Bands, deren Mitglieder überwiegend ihren Wohnsitz in Bayern haben, sich auf längere Zeit zusammengeschlossen haben und die ihre Musik dem oben beschriebenen Wettbewerbsprofil zuordnen. Ausgeschlossen sind Bigbands und Chöre.

Bewertungskriterien
Der „creole – Globale Musik aus Bayern“ liegen folgende Kriterien für die Bewertung zugrunde:

  • musikalische Konzeption
  • musikalische Kreativität bzw. Originalität
  • musikalische Qualität der Umsetzung
  • Auftrittsdramaturgie
  • Qualität der Performance

Bewerbungsunterlagen
Für eine Bewerbung zur „creole – Globale Musik aus Bayern“ sind folgende Unterlagen per Email einzureichen:

  • Link (Vimeo, Youtube, Bandcamp etc.) mit mind. 3 und max. 5 Titeln
  • Spielzeit mind. 15 min und Mitschnitte eines Livekonzertes per Link
  • aktuelle Fotos als jpg-Dateien oder Downloadlink
  • Beschreibung der Gruppe, ihres musikalischen Konzepts und ihrer Besetzung
  • eine Liste der bisherigen Bühnenauftritte
  • Technical Rider (Bühnenplan)
  • aktuelles Künstlerinfo

Die Bewerbung muss die Stilistik, das Repertoire und die personelle und instrumentale Zusammensetzung der Gruppe korrekt widerspiegeln. Die Besetzung muss der Besetzung der Live-Performance beim Wettbewerb entsprechen.

Ablauf des Wettbewerbs

Regionale Vorauswahl

Eine Vorjury, die mit Fachleuten und Kenner/-innen der regionalen Musikszene besetzt ist, wertet die eingereichten Unterlagen aus und wählt sechs Bands aus, die zum Regionalwettbewerb am 9. Februar 2019 in die Nürnberger Tafelhalle eingeladen werden.

Regionalwettbewerb
Die von der Vorjury eingeladenen Bands bekommen im Rahmen von öffentlichen Wettbewerbskonzerten die Gelegenheit zu einem 30-minütigen Auftritt vor einer überregional besetzten fünfköpfigen Jury. Dieser Auftritt ist die Grundlage für die Wahl von zwei regionalen Preisträgern durch die Wettbewerbsjury.
Die Jury ist in ihrer Entscheidung auf Grundlage der Auswahlkriterien allein dem eigenen Urteil verpflichtet. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

creole – Globale Musik aus Bayern 2019
Wettbewerbskonzert : Samstag, 9. Februar 2019 | Tafelhalle Nürnberg
Preise:
1. Preis: Bezahlte Auftritte auf drei Festivals: Bardentreffen Nürnberg, Hafensommer Würzburg, Festival der Kulturen Augsburg
2. Preis: Bezahlte Auftritte auf zwei Festivals Bardentreffen Nürnberg, Hafensommer Würzburg
Außerdem vergeben die Besucherinnen und Besucher einen von den Nürnberger Nachrichten gestifteten Publikumspreis in Höhe von 1000€

Bewerbungsende:   15. November 2018
Bewerbungen und Rückfragen per mail an: manfred.beck(at)stadt.nuernberg(dot)de

Veranstalter: Stadt Nürnberg: Amt für Kultur und Freizeit & KunstKulturQuartier, Tafelhalle
Unterstützer: Projektbüro im Kulturreferat der Stadt Nürnberg, Bewerbungsbüro der Stadt Nürnberg Kulturhauptstadt Europas 2025, Hafensommer Würzburg, Festival der Kulturen Augsburg, STADTKULTUR-Netzwerk bayerischer Städte e.V. Verband für Popkultur in Bayern (VPBy)
Förderer: Verein zur Förderung innovativer Kulturarbeit, Kulturstiftung der Sparkasse Nürnberg (angefragt)

creole – Globale Musik aus Bayern

Wettbewerb

creole – Globale Musik aus Deutschland ist ein bundesweiter Musikwettbewerb im Bereich der populären Weltmusik. Der Wettbewerb richtet sich an Musikerinnen und Musiker unterschiedlichster Herkunft, die in Deutschland leben und mit dem experimentieren und arbeiten, was hierzulande an transkulturellem Reichtum vorhanden ist. Stilistische Vielfalt ist bei creole Programm!

Der Regionalwettbewerb creole – Globale Musik aus Bayern, der zweijährig in Nürnberg stattfindet, bietet Musikerinnen und Musikern aus Bayern eine Plattform sich auszutauschen, zu vernetzen und zu vermarkten.

Seit 2006 treten bei creole – Globale Musik aus Deutschland die besten Bands der Bundesrepublik Deutschland an. Den Abschluss dieses regionalen Vorentscheides bildeten die Finalrunden, in denen die Besten der Besten antraten. Vom 9. bis 11. November 17 im Pavillion Hannover wandelte sich die Finalrunde zum creole Festival bei dem verschieden Preise vergeben wurden: Programmheft

Veranstalter und Partner:
Trägerkreis creole Bayern (Stadt Nürnberg / Amt für Kultur und Freizeit, KunstKulturQuartier,
Projektbüro im Kulturreferat), STADTKULTUR Netzwerk bayerischer Städte e. V., Verband für Popkultur in Bayern e. V.

creole – Globale Musik aus Deutschland steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission und wird u.a. vom Deutschen Musikrat unterstützt

creole Festival - Preise 2017

creole-F3STIVAL-Preis
ausgelobt von den drei großen Festivals: Rudolstadt-Festival, Bardentreffen Nürnberg und MASALA Weltbeat Festival
Gewinner: Aeham Ahmad & Edgar Knecht (creole Hessen) und Armaos Rastani Duo (creole NRW)

creole-TOUR-Preis
ausgelobt vom Verein Globale Musik aus Deutschland
Gewinner: Maik Mondial (creole Bayern)

Preis für HERAUSRAGENDE MUSIKALISCHE VIELFALT
ausgelobt von der UNESCO City of Music Hannover
und
creole-PUBLIKUMS-Preis
Gewinner: Makatumbe (creole Nord)

Pressemitteilung creole Festival
Pressemitteilung Bardentreffen
Homepage creole - Globale Musik aus Deutschland
Homepage creole - Globale Musik aus Bayern


Wettbewerb 2017

Trailer
 

Programmüberblick

Programm 2017
Programm 2013
Programm 2011
Programm 2009
Programm 2007

 

Impressionen von den Wettbewerbskonzerten im Künstlerhaus Nürnberg am 25.2.2017

Fotos von Kristina Ialova

Impressionen von den Wettbewerbskonzerten in der Tafelhalle Nürnberg im September 2013

Fotos von Christian Kalthöner

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

Bewerbungen für den 6. Wettbewerb verlängert bis 15.11.

[ weiterlesen ]

Aktuelle zweisprachige Lesungen

[ weiterlesen ]

Ausgaben November/ Dezember 2018.

[ weiterlesen ]