Hand-Werke

Es riecht nach Holz, Mörtel oder Farbe. Man fühlt die Oberfläche des Steins, die Weichheit des Stoffs oder die Kühle des Wassers beim Papierschöpfen. Konzentration und richtiges Augenmaß sind gefragt, wenn man eine gerade Mauer bauen oder zwei gleichgroße Ohrringe basteln will... Wie wunderbar das Handwerk zum Erfahrungsfeld passt, erfährt man am besten in einer der Werkstätten.

Modellraketenbau

Die Profis vom Raketenmodellsportverein „RMV82“ e.V. Nürnberg zeigen, wie man flotte Flugobjekte baut. Etwas Klebstoff, etwas Geschick, und schon geht’s los. Mit einem „Wusch!“ steigen die selbstgebastelten Raketen in den Himmel über der Wöhrder Wiese. Zurück auf der Erde dürfen sie für weitere Flüge mit nach Hause genommen werden.
Materialkosten: abhängig vom Bausatz
In Kooperation mit „RMV82“ e.V. Nürnberg

Termin: Mittwoch, 1.5. und Sonntag, 8.9.
Uhrzeit: 10–17 Uhr


Dosentelefon-Werkstatt

Jemanden ganz ohne Smartphone oder Handy anrufen, das geht! Zwei alte Konservendosen oder Joghurtbecher und eineSchnur – schon lässt sich prima telefonieren.Bunt bemalt und kreativ verziert kann man die hübschen Schnurtelefone mit nach Hause nehmen oder gleich am Erfahrungsfeld
ausprobieren.

Termine: Samstag, 4.5. und Sonntag, 5.5.
Uhrzeit: Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr


100 Jahre Bauhaus - Werkstatt und Führung

Das Bauhaus gilt als einflussreichste Bildungsstätte im Bereich der Architektur, der Kunst und des Designs im 20. Jahrhundert. Nach einem inspirierenden Gang durch die Ausstellung „Unsere Künstler am BAUHAUS“ in der Kunstvilla, stellt man auf dem Erfahrungsfeld mit Schaumstoff oder Moosgummi Stempel in den Bauhaus-Grundformen her: Quadrat, Dreieck und Kreis. Mit Wasserfarben bestrichen und auf Papier gedruckt ergeben sich verschiedene Muster.
Hinweis: Treffpunkt Eingang Erfahrungsfeld
In Kooperation mit der Kunstvilla im KunstKulturQuartier

Termin: Samstag, 11.5. und Sonntag, 12.5.
Uhrzeit: Samstag, 13.30 Uhr, Sonntag 11 und 15 Uhr


Aktion zum Weltbienentag

Die Bienen sind unser kleinstes Nutztier – und schwer bedroht. Darum widmen die Vereinten Nationen den fleißigen Insekten den Weltbienentag am 20.5. Bei uns werden heute schon Samenbomben gerollt, damit überall neue Blumen wachsen. Mit selbstgedruckten Buttons zeigen wir, dass wir Bienenfreunde sind. Außerdem halten erfahrene Imker/-innen um 14 Uhr einen Vortrag im Bienenzelt.
Mit freundlicher Unterstützung des Zeidlervereins Nürnberg und Umgegend e.V.
Termin: Sonntag, 19.5.
Uhrzeit: 10–17 Uhr


Bienenhotel in der Büchse

In großen Städten gibt es manchmal wenig Platz für Insekten. Morsche Bäume, nicht gemähte Flächen mit alten Pflanzen und bröckelnder Putz sind Mangelwaren in aufgeräumten Gärten und glatten Fassaden. Um für unsere sechsbeinigen Freunde sichere Unterkünfte zu basteln, werden Dosen mit neuem Inhalt gefüllt. Wildbienen und andere Insekten können sich hier ansiedeln, ihren Nachwuchs unterbringen und die Brut überwintern. Die Dosen werden mit Naturstängeln befüllt, mit einem Haken versehen und bemalt. Jetzt steht der Artenvielfalt fast nichts mehr im Wege. Wenn in der Nähe der Dosen noch Blumenwiesen sind, dann freuen sich Wildbienen über ein neues Zuhause.

Termine: Samstag, 18.5. und Sonntag, 19.5.
Uhrzeit: Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr
Hinweise: ab 10 Jahren


Malen mit Hanji

Aus speziellem koreanischen Hanji-Papier werden geometrische Figuren geschnitten und auf feuchtes weißes Papier gelegt. Das Papier nimmt die Farbe des Hanji auf und wird so eingefärbt. Nach und nach entstehen bunte Bilder.

Termine: Samstag, 25.5. und Sonntag, 26.5.
Uhrzeit: Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr
Hinweis: ab 6 Jahren
Materialkosten: ab 0,50 €


Filzen – Bälle, Perlen und Blüten

Durch das Reiben mit warmem Wasser und Seifenlauge verhaken sich die Wollfasern der Filzwolle zu einem immer dichteren Geflecht. So entstehen feste, flauschige, kleine Bälle (zum Beispiel mit klingendem Inhalt), kleine Perlen und farbenfreudige Blüten aus vielen Farbschichten. Wer geschickt ist, macht Jonglierbälle, die man gleich ausprobieren kann.

Termine: Donnerstag, 30.5. bis Sonntag, 2.6.
Uhrzeit: Donnerstag 12–17 Uhr, Freitag 10–15 Uhr, Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr


Mauern

Mit Mauersteinen, Kelle, Mörtel und Lot schlüpfen hier schon die Kleinen in die Rolle des Maurers. Ob gerade, in die Höhe oder um die Ecke gebaut – hier lernt man, wie aus Kalksandsteinen und Übungsmörtel stabile Wände entstehe

Termine: Montag, 3.6. bis Sonntag, 9.6.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10–15 Uhr, Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr
Hinweis: ab 5 Jahren


Korbflechten

Flechtrohr, einen Vorstecher, sogenannte Staken und ein wenig Geschick – und unter Anleitung der fachkundigen Künstlerin entstehen selbstgemachte Gebrauchsgegenstände: handgroße Körbchen oder Schalen, die man mit nach Hause nehmen kann. Wer mag, flicht sogar einen Farbwechsel oder hell-dunkel Akzente in sein Schälchen.

Termin: Montag, 10.6. bis Sonntag, 16.6.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10–15 Uhr, Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr


Gestalten mit Glas

Der Glas-Stadl auf dem Erfahrungsfeld
Unter fachmännischer Anleitung fertigt man aus farbigen Glasstücken individuelle Sonnenfänger an. In der Glas-Manufaktur werden die kleinen Kunstwerke später im Ofen geschmolzen und per Post an ihre Macher/-innen nach Hause geschickt.

Termine: Montag, 17.6. bis Sonntag, 23.6.
Uhrzeit: ganztägig im Rahmen der Öffnungszeiten
Materialkosten: ab 5 € pro Stück
Hinweis: ab 6 Jahren oder in Begleitung Erwachsener


Kleine Wasserräder

Alte Joghurtbecher schmeißen wir hier nicht in den Müll, sondern bauen sie um zu kleinen Wasserrädern. Und dann ab an den Wasseraktionsplatz
damit!
Termine: Montag, 24.6. bis Freitag, 28.6.
Uhrzeit: 10–15 Uhr


Wasserrad-Werkstatt

Die Wasserschöpfräder, die sich noch heute an der Pegnitz und Regnitz drehen, sind Zeugnisse einer 600 Jahre alten Handwerkskunst. Neben einer kleinen Ausstellung mit Bildern von historischen Wasserrädern, stellen Wasserbauer der Nürnberger Flussmeisterstelle alte Handwerkzeuge zur Holzbearbeitung vor und beantworten Fragen rund um die Geschichte, Bedeutung und Technik historischer Wasserschöpfräder an der Regnitz. Besucher/-innen haben die Möglichkeit, zuzuschauen, wie Wasserräder aus Holz früher hergestellt wurden und können selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt, das Holz auf der Schnitzbank zu bearbeiten. Ältere Teilnehmer/-innen schnitzen Holznägel, probieren das Zusammenstecken eines „Kumpfs“ (Schöpfgefäßes) aus oder bauen das Kreissegment eines Schöpfrades in Originalgröße zusammen. Die Jüngeren fertigen kleine Holzschiffchen und Rindenboote mit Segeln. Eine Arbeit, die den ganzen Körper fordert.

In Kooperation mit dem Wasserwirtschaftsamt Nürnberg.

Termine: Samstag, 29.6. und Sonntag, 30.6.
Uhrzeit: Samstag 14–17 Uhr, Sonntag, 12–17 Uhr
Hinweis: ab 10 Jahren


Nähen mit allen Sinnen

Mit Nadel und Faden näht man bunte Kuscheltiere, Duftkissen, Klangsäckchen oder Schatzbeutelchen aus schönen Stoffen. Gefüllt mit Kuscheligem oder Rascheligem wie Watte, Lavendel oder Kirschkernen sind sie perfekte Mitbringsel. Wer mag, entwirft ein kleines Stoffregal, verwandelt ein T-Shirt in einen Beutel oder peppt es auf mit fantasievollen Applikationen.

Termine: Montag, 1.7. bis Freitag, 5.7.
Uhrzeit: 10–15 Uhr
Hinweis: ab Vorschulalter


Instrumentenbau

Aus Wegwerfgegenständen bastelt man Instrumente. Da entstehen Gitarren aus Tetrapacks, Zupfbretter aus Joghurtbechern oder Rasseln aus Streichholzschachteln und Klopapierrollen. Auch Windspiele, Regenmacher, Drehtrommeln und andere klingende, tönende, schallende Musikinstrumente lassen sich aus ganz banalen Alltagsmaterialien bauen.

Termine: Montag, 8.7. bis Sonntag, 14.7.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10–15 Uhr, Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr


Moderne Scherenschnitte

Hanji ist traditionelles koreanisches Papier, das dünn, aber reißfest ist und sich leicht schneiden und falten lässt. Aus solchem gefärbten Hanji werden nach Vorlagen Muster mit der Schere ausgeschnitten. Es entstehen runde oder quadratische Motive mit wunderschönen Schneeflocken- und Blumenmustern.

Termine: Montag, 15.7. bis Sonntag, 21.7.
Uhrzeit: Montag bis Freitag, 10–15 Uhr, Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr
Materialkosten: 0,50 €
Hinweis: ab 5 Jahre


Schmuckwerkstatt - Freundschaftsbänder

Jede Freundschaft ist anders. Die Freundschaftsarmbänder können ganz individuell mit Anregungen der Künstler/-innen gestaltet werden –  zum Beispiel aus Metallstückchen, Recyclingmaterial, Silberdraht und Perlen, mit Zange, Feile, Metallstempel und Hammer. Vielleicht ergeben sich auch neue Freundschaften aufgrund eines liebevoll gestalteten Freundschaftsarmbands.

Termine: Montag, 22.7. bis Sonntag, 28.7.
Uhrzeit: Montag bis Freitag, 10–15 Uhr, Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr
Hinweis: ab 10 Jahre


Ton-Werkstatt: Die Stadt aus Lehm

Nach Herzenslust stampft man hier Lehm, knetet, formt und baut. Es entstehen viele verschiedene Häuser, die Stück für Stück eine stetig wachsende Miniaturstadt aus Ton ergeben. Theater, Parkhaus oder Schule – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ganz nach den Vorstellungen der Baumeister/-innen bevölkern nach und nach auch Wesendie tönerne Stadt.

Termine: Montag, 29.7. bis Sonntag, 4.8.
Uhrzeit: Montag bis Freitag, 10–15 Uhr, Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr
Hinweis: ab 4 Jahre


Doppelhelix

Mit dem richtigen Knowhow und der Hilfe von Pappröhren lassen sich aus Aluminium-, Kupfer-, oder Messingstreifen Doppelspiralen formen. Die besondere Form der Doppelhelix ist in verschiedensten Bereichen der Natur zu finden. Bringt man die Metall-Spiralen in eine Drehbewegung, entsteht ein überraschender Effekt.

Termine: Montag, 5.8. bis Sonntag, 11.8.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10–15 Uhr, Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr
Materialkosten: 6,50 €
Hinweis: für Erwachsene und Kinder mit Begleitung


Holzwerkstatt

Schnitzen, sägen, hobeln, nageln, schrauben, kleben, hämmern – hier darf man sich nach Herzenslust an Holzbrettern austoben. Es entstehen kleine, klingende Murmelbahnen. Die Bäume, aus denen das Holz gesägt wurde, stammen aus Nürnbergs Wäldern.

Termine: Montag, 12.8. bis Sonntag, 18.8.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10–15 Uhr, Samstag 14–17 Uhr, Sonntag 12–17 Uhr
Hinweis: ab 8 Jahren


Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

*** Kanufahrt auf der Pegnitz ***

[ weiterlesen ]
Hanji (© Stadt Nürnberg / Erfahrungsfeld)

Malen mit Hanji

Aus speziellem koreanischen Hanji-Papier werden geometrische Figuren geschnitten und auf feuchtes weißes Papier gelegt. Das Papier...

[ weiterlesen ]
Blechbüchse für Wildbienen

*** Insektenhotel in der Büchse am 18. und 19. Mai - Samenbomben für den Weltbienentag basteln am 19. Mai ***

[ weiterlesen ]