Hand-Werke

Es riecht nach Holz, Mörtel oder Farbe. Man fühlt die Oberfläche des Steins, die Weichheit des Stoffs oder die Kühle des Wassers beim Papierschöpfen. Konzentration und richtiges Augenmaß sind gefragt, wenn man eine gerade Mauer bauen oder zwei gleichgroße Ohrringe basteln will... Wie wunderbar das Handwerk zum Erfahrungsfeld passt, erfährt man am besten in einer der Werkstätten.

Modellraketenbau

Wer einmal seine eigene kleine Rakete bauen und fliegen lassen möchte, ist bei den Profis vom Raketenmodellsportverein „RMV82“ e.V. Nürnberg genau richtig. Unter der Leitung von Kurt Rehberger zeigen sie Schritt für Schrittwie das geht. Alles, was man dazu braucht, ist ein wenig Geschick und Klebstoff. Im Anschluss an die Bastelei erfolgt unter fachkundiger Anleitung der Countdown zum Start: Die Raketen heben ab! Und wenn die Flugkörper an ihrem Fallschirm wieder sanft gelandet sind, dürfen sie natürlich mit nach Hause genommen werden.

Termin: Dienstag, 1.5. und Sonntag 9.9.
Uhrzeit: 10 – 17 Uhr
Materialkosten: abhängig vom Bausatz
 


 

Button-Druck-Aktion am 1. Weltbienentag

Erst letztes Jahr haben die Vereinten Nationen den 20. Mai 2018 als ersten Weltbienentag ausgerufen. Dieser Tag ist unserem kleinsten Nutztier gewidmet. Durch Bildung und Aktivitäten soll heute das Bewusstsein für die wichtige Rolle der Insekten erhöht und auf ihre schwindenden Bestände aufmerksam gemacht werden. Auf dem Erfahrungsfeld drucken wir selbstgestaltete Buttons und zeigen mit ihnen, dass wir Bienenfreunde sind!

Termin: Sonntag, 20.5.
Uhrzeit: ganztägig
 


 

Wildbienenhotel in der Büchse

In großen Städten gibt es manchmal wenig Platz für Insekten. Morsche Bäume, nicht gemähte Flächen mit alten Pflanzen und bröckelnder Putz sind Mangelwaren in aufgeräumten Gärten und glatten Fassaden. Um für unsere sechsbeinigen Freunde sichere Unterkünfte zu basteln, werden Dosen mit neuem Inhalt gefüllt. Wildbienen und andere Insekten können sich hier ansiedeln, ihren Nachwuchs unterbringen und die Brut überwintern. Die Dosen werden mit Naturstängeln befüllt, mit einem Haken versehen und bemalt. Jetzt steht der Artenvielfalt fast nichts mehr im Wege. Wenn in der Nähe der Dosen noch Blumenwiesen sind, dann freuen sich Wildbienen über ein neues Zuhause.

Termine: Montag, 21.5. bis Sonntag, 27.5.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 12 – 17 Uhr, Samstag 14 – 18 Uhr, Sonntag 12 – 17 Uhr
Hinweis: ab 10 Jahren
 


 

Gestalten mit Glas

Der Glas-Stadl auf dem Erfahrungsfeld

Unter fachmännischer Anleitung fertigt man aus farbigen Glasstücken individuelle Sonnenfänger an. In der Glas-Manufaktur werden die kleinen Kunstwerke später im Ofen geschmolzen und per Post an ihre Macher/-innen nach Hause geschickt.

Termine: Montag, 28.5. bis Sonntag, 3.6. und Montag 13.8. bis Sonntag 19.8.
Uhrzeit: ganztägig
Materialkosten: ab 5 € pro Stück
Hinweis: ab 6 Jahren oder in Begleitung Erwachsener
 


Bogenschießen

Jeder, der schon immer mal Lust hatte, einen Bogen zu halten, zu spannen und abzuschießen, kann das heute auf dem Erfahrungsfeld tun. Bogenschießen erfordert Konzentration, Geschicklichkeit und Intuition. Denn beim intuitiven Bogenschießen gibt es weder Visier noch andere technische Hilfsmittel. Vielmehr greifen die Teilnehmer/-innen auf ihr Bauchgefühl zurück und vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten. So wird nicht nur Konzentrationsvermögen, sondern auch Persönlichkeitsentwicklung und Selbstvertrauen gesteigert. Jede/r Bogenschütze/-in übt sich im räumlichen Sehen und entwickelt Körpergefühl. Bogenschießen auszuprobieren heißt auch, zu lernen, sich voll auf sich und sein Ziel zu konzentrieren, bewusste und unbewusste Entscheidungen zu treffen und loslassen zu können. Unter fachkundiger Anleitung der Bogenschützen von Fuchs und Stier kann das hier jeder, egal, ob jung oder alt, einmal erleben.

Termine: Sonntag, 3.6.
Uhrzeit: ganztägig
 


Wasserrad-Werkstatt

Die Wasserschöpfräder, die sich noch heute an der Pegnitz und Regnitz drehen, sind Zeugnisse einer 600 Jahre alten Handwerkskunst. Neben einer kleinen Ausstellung mit Bildern von historischen Wasserrädern, stellen Wasserbauer der Nürnberger Flussmeisterstelle alte Handwerkzeuge zur Holzbearbeitung vor und beantworten Fragen rund um die Geschichte, Bedeutung und Technik historischer Wasserschöpfräder an der Regnitz. Besucher/-innen haben die Möglichkeit, zuzuschauen, wie Wasserräder aus Holz früher hergestellt wurden und können selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt, das Holz auf der Schnitzbank zu bearbeiten. Ältere Teilnehmer/-innen schnitzen Holznägel, probieren das Zusammenstecken eines „Kumpfs“ (Schöpfgefäßes) aus oder bauen das Kreissegment eines Schöpfrades in Originalgröße zusammen. Die Jüngeren fertigen kleine Holzschiffchen und Rindenboote mit Segeln. Eine Arbeit, die den ganzen Körper fordert.

In Kooperation mit dem Wasserwirtschaftsamt Nürnberg.

Termine: Samstag, 9.6., Sonntag, 10.6.
Uhrzeit: ganztägig
Hinweis: ab 10 Jahren
 


Mosaikwerkstatt

Bunte Bruchstücke von Fliesen und Gips auf kleine Platten aufgeklebt und verfugt, ergeben schöne Mosaike. Schon nach kurzer Trocknungszeit sind sie bereit, mit nach Hause genommen zu werden. Diese Werkstatt gibt einen kleinen Einblick in alte Handwerkerkunst und Arbeit der Fliesenleger/-innen.

Termine: Montag, 11.6. bis Sonntag, 17.6.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr, Samstag 14 – 21 Uhr (im Rahmen der Abendöffnung), Sonntag 12 – 17 Uhr
Hinweis: ab 10 Jahren
 


Mauern

Mit Mauersteinen, Kelle, Mörtel und Lot schlüpfen hier schon die Kleinen in die Rolle des Maurers. Ob gerade, in die Höhe oder um die Ecke gebaut – hier lernt man, wie aus Kalksandsteinen und Übungsmörtel stabile Wände entstehen.

Termine: Montag, 18.6. bis Sonntag, 24.6.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr, Samstag 14 – 18 Uhr, Sonntag 12 – 17 Uhr
Hinweis: ab 5 Jahren
 


Malen mit Hanji, Schere, Papier

Aus speziellem koreanischen Hanji-Papier werden geometrische Figuren geschnitten und auf feuchtes weißes Papier gelegt. Das Papier nimmt die Farbe des Hanji auf und wird so eingefärbt. Nach und nach entstehen bunte Bilder.

Termine: Montag, 25.6. bis Freitag, 29.6.
Uhrzeit: Montag bis Freitag, 10 – 17 Uhr
Hinweis: ab 6 Jahren
Materialkosten: ab 0,50 €
 


Schmuckwerkstatt - Freundschaftsbänder

Jede Freundschaft ist anders. Die Freundschaftsarmbänder können ganz individuell mit Anregungen der Künstler/-innen gestaltet werden –  zum Beispiel aus Metallstückchen, Recyclingmaterial, Silberdraht und Perlen, mit Zange, Feile, Metallstempel und Hammer. Vielleicht ergeben sich auch neue Freundschaften aufgrund eines liebevoll gestalteten Freundschaftsarmbands.

Termine: Montag, 2.7. bis Sonntag, 8.7.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr, Samstag 11 – 18 Uhr (im Rahmen des N-ERGIE-Tages), Sonntag 12 – 17 Uhr
Hinweis: ab 10 Jahren
 


Holzwerkstatt

Nagelbilder und Murmellabyrinthe aus Baumscheiben
Wie, zu Hause darf kein Nagel in die Tür geschlagen oder eine Schraube in den Tisch geschraubt werden? In dieser Werkstatt darf nach Herzenslust gehämmert werden. Die Bäume, aus denen die Scheiben gesägt wurden, stammen aus Nürnbergs Wäldern. Dieses unbehandelte Holz ist die Grundlage für Nagelbilder und Murmellabyrinthe, die erst vorgezeichnet werden. Dann schlägt man die Nägel ein. Ein Nagelbild ist dekorativ, ein Kugellabyrinth klingt auch noch schön, wenn sich eine oder mehrere Glasmurmeln zwischen Nägeln oder Schrauben ihren Weg suchen.

Termine: Montag, 9.7. bis Sonntag, 15.7.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr, Samstag 14 – 18 Uhr, Sonntag 12 – 17 Uhr
Hinweis: ab 8 Jahren
 


Nähen mit allen Sinnen

Wir nähen mit der Hand, mit Nadel und Faden. Ganz nach Wunsch entstehen hier zum Beispiel tolle kleine Kuscheltiere (Haie, Eulen, Monster, Zauberwesen, Feen und Zwerge, Dinos, Drachen, Salamander, Seepferdchen, Bären usw.) oder, etwas einfacher: duftende Kissen, Schatzbeutelchen und Säckchen. Mit schönen Stoffen in starken Farben, gefüllt mit Sand, Watte, duftenden Kräutern oder Kirschkernen, weich und kuschelig, raschelig, knisternd, schön bunt, samtig und seidig ... Zum Verschenken oder für den Eigenbedarf!

Termine: Montag, 16.7. bis Sonntag, 22.7.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 10 – 17 Uhr, Samstag 14 – 18 Uhr, Sonntag 12 – 17 Uhr
Hinweis: ab Vorschulalter
 


Moderne Scherenschnitte

„Han“ bedeutet auf koreanisch „Korea“ und „Ji“ heißt „Papier“. Hanji ist traditionelles koreanisches Papier, das dünn, aber reißfest ist und sich daher leicht schneiden und falten lässt. Aus solchem gefärbten „Korea-Papier“ werden nach Vorlagen Muster mit der Schere ausgeschnitten. Es entstehen runde oder quadratische Motive mit wunderschönen Schneeflocken- und Blumenmustern.

Termine: Montag, 23.7. bis Sonntag, 29.7.
Uhrzeit: Montag bis Freitag, 10 – 17 Uhr, Samstag 14 – 18 Uhr, Sonntag 12 – 17 Uhr
Materialkosten: 0,50 €
Hinweis: ab 5 Jahren
 


Ton-Werkstatt: Die Stadt aus Lehm

Gestalten mit Ton macht Spaß! Nach Herzenslust darf hier Lehm gestampft werden, um anschließend eigenhändig Stück für Stück kleine Häuser daraus zu bauen. So entsteht nach und nach eine stetig wachsende Miniaturstadt aus Ton – ganz nach den Vorstellungen und Wünschen der kleinen und großen Baumeister/-innen.

Termine: Montag, 30.7. bis Sonntag, 5.8.
Uhrzeit: Montag bis Freitag 12 – 17 Uhr, Samstag 14 – 18 Uhr, Sonntag 12 – 17 Uhr
Hinweis: ab 4 Jahren
 


Doppelhelix

Wie lassen sich aus wahlweise Aluminium-, Kupfer-, oder Messingstreifen nur mit Hilfe von Pappröhren Doppelspiralen formen? Mit dem richtigen Knowhow natürlich! Die besondere Form der Doppelhelix ist in verschiedensten Bereichen der Natur zu finden. Bringt man die Metall-Spiralen in eine Drehbewegung, entsteht ein überraschender Effekt.

Termine: Montag, 27.8. bis Sonntag, 2.9.
Uhrzeit: Montag bis Freitag und Sonntag 12 – 17 Uhr, Samstag 14 – 18 Uhr
Materialkosten: 6,50 €
Hinweis: für Erwachsene und Kinder mit Begleitung
 


Bildhauerei im Tandem

In diesem Jahr ist wieder ein international bekannter Künstler aus Zimbabwe auf dem Erfahrungsfeld zu Gast. Benjamin Musendami verbindet in seiner Arbeit die handwerkliche Tradition mit der modernen Kunst aus Afrika. Zusammen mit der Nürnberger Künstlerin Roswitha Farnsworth entsteht so eine Kontinente übergreifende, ganz besondere Bildhauer-Werkstatt, in der man sich von beiden Kunstschaffenden inspirieren lassen und eine eigene kleine Skulptur erarbeiten kann.

Termine: Montag, 6.8. bis Sonntag, 12.8. und Montag, 20.8. bis Sonntag, 26.8.
Uhrzeit: Montag bis Freitag und Sonntag 12 – 17 Uhr, Samstag 14 – 18 Uhr
Materialkosten: ab 1 € (abhängig von der Größe des Steins)
Hinweis: ab 6 Jahren
 


Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

*** Der Glas-Stadl Oberrieden vom 13.8. bis 19.8. auf dem Erfahrungsfeld ***

[ weiterlesen ]

*** Bildhauerei - offenes Atelier mit Benjamin Musendami aus Zimbabwe vom 20.8. bis 26.8. ***

[ weiterlesen ]