Die folgenden Tipps dienen einem möglichst angenehmen und reibungslosen Besuch des Erfahrungsfeldes:

Verpflegung und Toiletten:
Auf dem Erfahrungsfeld-Gelände selbst gibt es keinen Imbiss und keine Toiletten. Direkt neben dem Erfahrungsfeld befindet sich jedoch ein Biergarten. Dieser stellt auch Toiletten bereit, die die Erfahrungsfeld-Gäste kostenfrei nutzen können. Hier gibt es zudem eine rollstuhlgerechte Toilette, den Schlüssel erhalten Sie beim Biergarten oder an der Erfahrungsfeld-Kasse.
Mit dem Stempel, den Sie an der Erfahrungsfeld-Kasse bekommen, können Sie das Gelände jederzeit verlassen und erneut betreten.
Speisen und Getränke dürfen auf das Erfahrungsfeld mitgenommen werden. Auf dem Gelände verteilt gibt es mehrere Sitzgelegenheiten, die Sie für Pausen nutzen können.

Kindergartengruppen:
Wir empfehlen Ihnen einen Besuch im Mai oder Juni bzw. in den anderen Monaten an den Nachmittagen. Zu diesen Zeiten sind weniger Schulklassen auf dem Erfahrungsfeld, so dass ein Besuch für Sie ruhiger und erlebnisreicher verläuft. Der Eintrittspreis ist zudem im Mai am kostengünstigsten.

Einzelpersonen & Familien:
Während der Schulzeit wird das Erfahrungsfeld werktags an den Vormittagen vor allem von angemeldeten Gruppen besucht. Darum empfiehlt sich ein Besuch am Wochenende oder unter der Woche an den Nachmittagen.  

Für Gruppen ab 10 Personen wird eine Anmeldung empfohlen!

Betreuung:
Das Erfahrungsfeld wird ständig von Mitarbeiterninnen und Mitarbeitern betreut, die Sie mit den Stationen vertraut machen, Sie anleiten oder unterstützen können und die für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen. In den Dunkelräumen sind vor allem blinde und sehbehinderte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Ihre Betreuung da.
Bitte beachten Sie: Die Aufsichtspflicht verbleibt bei den Begleitpersonen der Kinder und Jugendlichen.

Intensivführungen und Fortbildungen:
Sie bieten einen tieferen Einblick in das Erfahrungsfeld und seine Phänomene. Weitere Informationen finden Sie hier

Richtige Kleidung:
Beim Erkunden des Erfahrungsfeldes kann es passieren, dass die Kleidung schmutzig oder an den Wasserstationen nass wird. Wir empfehlen daher, für Kinder Wechselkleidung und ggf. auch Badesachen mitzunehmen.

Die Räumlichkeiten im Hirsvogelbunker sind nicht beheizbar. Daher sollte vor allem bei einem Besuch im Mai auf warme Kleidung geachtet werden.

Stationen im Hirsvogelbunker - Dunkelerfahrung:
Die Stationen im Hirsvogelbunker sind leider nicht barrierefrei und deshalb nicht rollstuhlgeeignet. Die Dunkelerfahrung ist geeignet für Kinder ab 8 Jahren

Für den Besuch der Dunkelerfahrung ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Weitere Infos.

Die Kosten für Speisen und Getränke im Dunkelcafé sind nicht im Eintrittspreis enthalten.

Bitte legen Sie unbedingt alle leuchtenden/blinkenden Gegenstände (Handys, Uhren mit beleuchtetem Display, leuchtende Schmuckstücke etc.) vor dem Besuch des Dunkelbereichs ab. Kinder, die blinkende Schuhe tragen, können leider nicht teilnehmen, da dieser Bereich barfuß nicht begangen werden kann. Deshalb bitte vorab auf passendes Schuhwerk achten.

Mittagspause:
Fast alle unsere Stationen stehen Ihnen durchgängig zur Verfügung.

Menschen mit Behinderung:
Nicht alle Erfahrungsfeld-Stationen sind barrierefrei. Unter 09 11/ 2 31 54 45 erhalten Sie nähere Infos für Ihren Besuch. Am  Prinzregentenufer (auf Höhe des Erfahrungsfelds, gegenüber Liebigstraße) gibt es zwei öffentliche Behindertenparkplätze für PKW.

Wertsachen:
Bitte achten Sie auf Ihre Wertsachen und -gegenstände, da wir hierfür keine Haftung übernehmen können.

Hunde:
Kein Zutritt für Hunde – ausgenommen Blindenführhunde.

Müll:
Wir bitten Sie, bei Ihrem Besuch auf dem Erfahrungsfeld Müll zu vermeiden bzw. den anfallenden Müll wieder mitzunehmen.

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

*** Zum Beginn der Erfahrungsfeldsaison können in unserer Raketenbau-Werkstatt wieder tolle Flugkörper gebaut und gestartet werden. ***

[ weiterlesen ]

Kostenlose Übersichtsführungen über das Erfahrungsfeld in der 2. Maiwoche 2019

[ weiterlesen ]

Infos zum Erfahrungsfeld und Anmeldung für Gruppen unter Telefon 0911/231-54 45

[ weiterlesen ]