Werkstätten unterwegs

In der mobilen Werkstatt des Erfahrungsfeld PLUS steht die persönliche Entwicklung der Kinder und deren Zusammenarbeit in der Gruppe im Fokus. Angeleitet von Nürnberger Künstlerinnen und Künstlern werden handwerkliche Fähigkeiten trainiert. Alle zusammen arbeiten ungezwungen und kreativ an einem Werk. Das gemeinsame Gestalten schult Teamarbeit, Gruppenzusammenhalt und Kooperation. So können Brücken in den Alltag gebaut werden: Die Kinder erleben Handwerk hautnah, stärken ihre Eigenverantwortung in der Gruppe und nehmen neue handwerkliche und soziale Fähigkeiten mit in ihr Leben. Das selbstgeschaffene Kunstwerk bleibt zur Erinnerung in der Klasse oder Schule.

Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Nürnberger Einrichtungen!

Informationen und Terminvereinbarungen unter:
Tel.: 0911/231 - 3165
www.erfahrungsfeld.nuernberg.de
Per Mail über: Kontaktformular


Müllmonster

Joghurtbecher, Keksdosen, Obstschalen, Flaschendeckel, Tetrapacks, … aus allerlei Kram bastelt die Klasse ein Müll-Monster. Dabei arbeiten Kleingruppen von allen Seiten an einer großen, gemeinsamen Maschendrahtfigur. Kleben, schnüren und mit Draht verbinden erfordert nicht nur Erfindergeist und Kreativität, sondern auch handwerkliche Fähigkeiten. Beim Arbeiten im Team muss man auf die anderen Rücksicht nehmen, seinen eigenen Raum finden und sich in die Gruppe einbringen. Wem fällt zum Schluss ein verrückter Name für den neuen „Mitschüler“ ein? Welche Strategien findet die Klasse, um dem realen, wachsenden Müllmonster Einhalt zu gebieten?

Termin: leider schon alles ausgebucht
Kosten bis maximal 25 Schüler*innen: 3,50 € pro Schüler*innen mindestens aber 50,- €
Dauer: 4 Schulstunden
ab 1. Klasse


Traumhäuser

Kraftraum, Spielraum, Traumraum – mit Fantasie sind ganz normale Schuhkartons schon bald voll eingerichtete Zimmer. Stoffreste werden zu Vorhängen, Pappschachteln zu Betten, Korken zu Stühlen, … Mit Farbe, Papier und Kleber entstehen individuelle Ideen. Wie sieht der ganz persönliche Lieblingsraum aus? Was braucht man, um sich wohl zu fühlen? Danach findet jedes Zimmer seinen Ort unter einem gemeinsamen Dach: Ein großes Traumhaus entsteht. An welche Stelle passt welcher Karton am besten? Am Ende verbinden die Schüler/-innen die Wohnungen mit Türen und Hexentreppen. So haben alle miteinander an einem Haus gearbeitet und jede/r Einzelne findet darin den richtigen Platz.

Termine: Mittwoch, 12.12.2018
Kosten bis maximal 25 Schüler*innen: 3,50 € pro Schüler*innen mindestens aber 50,- €
Dauer: 4 Schulstunden
ab 3. Klasse


Murmelbahn

Nur aus Papier, Pappe, Klebstoff und Holzstäben entsteht hier eine Klassenmurmelbahn. Mehrere Einzelteams helfen zusammen und stellen eigenständig die gleichberechtigten Einzelteile der Bahn her. Auf stabile Verbindungen muss ebenso geachtet werden wie darauf, dass die ganze Bahn sicher steht und die Murmel gut rollt. Firlefanz, den die Murmel zum Klingen und Schwingen bringt, sorgt für Abwechslung. Wie schräg kann die Bahn werden? Und wie schnell saust die Murmel am Ende? Die Murmelbahn wird in der Schule aufgebaut und bleibt zum gemeinsamen Spielen vor Ort.

Termine: Donnerstag, 22.11.2018 und Montag, 10.12.2018
Kosten bis maximal 25 Schüler*innen: 4,00 € pro Schüler*innen mindestens aber 75,- €
Dauer: 5 Schulstunden
ab 3. Klasse


Basar

Was gibt es auf einem Basar alles zu kaufen? Und wie stellt man es her? Ob Lampions, Lesezeichen, Kreisel oder Armband – aus Papier, Wachs, Murmeln und anderen bunten Materialien fertigen die Kinder eine große Vielfalt an Objekten, die Basar-Besucherinnen und -Besucher später staunen lassen. Als Inspiration dienen Jahreszeit oder aktuelle (Schul-)Themen und Projekte. Mit Tropfbatik entstehen zum Beispiel wunderschöne Postkarten, Lampions oder Lesezeichen. Kreisel und Zick-Zack-Armbänder stellt man aus Papier her. Egal, ob geübt oder ungeübt – jede/r kann hier originelle Ergebnisse erzielen.

Termine: leider schon alles ausgebucht
Kosten bis maximal 25 Schüler*innen: 3,50 € pro Schüler*innen mindestens aber 50,- €
Dauer: 3 Schulstunden
ab 1. Klasse


Färben mit Hanji

Wie entstehen mühelos bunte, aquarellartige Bilder? Mit Hanji! Hanji ist koreanisch und bedeutet Korea-Papier. Aus solchen speziellen, farbigen Blättern schneidet die Klasse Figuren. Diese werden auf feuchtes, weißes Hanji gelegt, das sich dadurch einfärbt. Die bunten Kunstwerke kleben die Kinder dann auf einen großen Bogen. Aus den Einzelbildern wird so ein gemeinsames Kunstwerk für das Klassenzimmer. Da man die Bilder auflegt, darüberstreicht und wieder abzieht, entsteht jeweils eine Vorlage und ein farblicher „Abdruck“. Jedes Kind kann ein Bild mit nach Hause nehmen und hat trotzdem seinen Teil zum großen Ganzen beigetragen.

Termine: Dienstag, 20.11.2018 und Montag, 17.12.2018
Kosten bis maximal 25 Schüler*innen: 3,50 € pro Schüler*innen mindestens aber 50,- €
Dauer: 3 Schulstunden
ab Vorschule


Nähen Kreativ

Kleine Taschen, Säckchen oder Figuren… der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ausgerüstet mit Nadel und Faden werden die Kinder gemeinsam kreativ. In die selbstgenähten Täschchen lässt sich allerlei Schönes füllen: duftende Kräuter, kleine Schätze, Botschaften, Gedichte oder Bilder. Spielerisch lernen die Kinder Grundkenntnisse im Nähen. Daneben haben die Stoffe haptische und optische Qualitäten – mit den verschiedenen Füllungen umso mehr. Am Ende wird aus den Einzelteilen ein großes Patchwork als Wandteppich für das Klassenzimmer genäht. Vielleicht entsteht daraus sogar ein großer Klassen-Adventskalender? Oder ein buntes Rätselspiel mitten im Raum?

Termin: Mittwoch, 5.12.2018
Kosten bis maximal 25 Schüler*innen: 3,50 € pro Schüler*innen mindestens aber 50,- €
Dauer: 4 Schulstunden
ab 1. Klasse


 

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

Buchstabenrätsel/© Stadt Nürnberg/Erfahrungsfeld

Miträtseln, einen freien Eintritt für eine Gruppe, eine ganze Klasse oder Dauerkarten für Familien gewinnen und vielleicht schon bald den nächsten...

[ weiterlesen ]
© Stadt Nürnberg/Erfahrungsfeld

*** mobile WERKSTATT in Nürnberg unterwegs ***

[ weiterlesen ]
Zelt auf dem Erfahrungsfeld / © Stadt Nürnberg/Erfahrungsfeld

*** Was bringt das Erfahrungsfeld 2019 Neues? ***

[ weiterlesen ]