Nürnberger Wochen gegen Rassismus

Nürnberger Wochen gegen Rassismus

Unter dem Motto "Zusammen gegen Rassismus – 100% Menschenwürde" finden vom 7. bis zum 21. März die "Nürnberger Wochen gegen Rassismus" statt.

Zwei Wochen lang können sich Teilnehmer/innen in verschiedenen Workshops, Führungen, Vorträgen und weiteren Kulturveranstaltungen informieren. Unter anderem über den offenen Umgang mit verschiedenen Kulturen oder auch Nürnbergs Rolle als Stadt der Menschenrechte. Initiiert werden die „Nürnberger Wochen gegen Rassismus“ vom Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg. Viele Einrichtungen vom Amt für Kultur und Freizeit beteiligen sich an den Veranstaltungen.

Der Flyer "Nürnberger Wochen gegen Rassismus" als pdf.

Liebe Nürnbergerinnen und Nürnberger,

„Nürnberg hält zusammen!“ Seit 2014 steht dieses Motto für den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Stadt. Viele Veranstaltungen setzten seitdem Zeichen für ein Zusammenleben in Toleranz, Weltoffenheit und gegenseitigem Respekt sowie gegen Extremismus, Hass und Gewalt.

Mit der Teilnahme an den Internationalen Wochen gegen Rassismus greifen zahlreiche Institutionen, Vereine und Schulen unseren Wahlspruch wieder auf und setzen sich mit dem Phänomen des Rassismus auseinander. Rassistische Einstellungen und Verhaltensmuster sind Gift für eine von Zuwanderung und Vielfalt geprägte Stadt. Sie missachten den humanistischen Kern moderner Gesellschaften, nämlich den Grundsatz der vorbehaltlosen Gleichwertigkeit aller Menschen. Sie teilen Menschen entlang biologischer, religiöser, kultureller oder anderer Merkmale in Gruppen ein und erklären die als negativ bewerteten Eigenschaften zu unveränderbaren „Wesens- und Charakterzügen“ der jeweiligen Gruppen.

Rassismus und häufig damit einher gehende Diskriminierung führen zu gesellschaftlicher Ausgrenzung, Teilhabechancen werden vorenthalten, bestehende Ungleichheiten werden legitimiert und neue erzeugt. Im schlimmsten Fall enden solch menschenfeindliche Einstellungen in verbaler und körperlicher Gewalt. Deshalb müssen wir Rassismus ehrlich benennen und seine Überwindung als eine Aufgabe betrachten, die jede/n einzelne/n von uns betrifft.

Allen Aktiven der Nürnberger Wochen gegen Rassismus danke ich für ihr Engagement und ich wünsche ihnen die Resonanz, die diesem Thema gebührt!

Dr. Ulrich Maly
Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg

Veranstaltungssuche