Europa in Nürnberg: Forget Heritage!

In Nürnberg keimt gerade ein Ort, an dem sich freie Stadtgestalter mit gesamteuropäischen Themen wie Recht auf Stadt, Stadt-Landbeziehungen, Ernährungssouveränität sowie sozial und ökologisch zukunftsfähige Stadtentwicklung auseinandersetzen. Dies geschieht im ehemals brachliegenden Nordgarten des Z-Baus. Denn dort entsteht gerade ein interkultureller urbaner Garten, ein Möglichkeitsraum für experimentelle und alltagspraktische Formate. Ermöglicht wird diese Entwicklung durch die Partnerschaft des Amtes für Kultur und Freizeit (KUF) und dem Z-Bau im EU-Projekt Forget Heritage.

Ziel der 10 Projektpartner aus sieben zentraleuropäischen Ländern ist es, private Investoren, zivilgesellschaftliche Akteure und städtische Administratoren für partnerschaftliches Zusammenzuarbeiten zu sensibilisieren, um baukulturelles Erbe zu erhalten und als sozioökonomisches Gemeingut zu entwickeln. Die enge transnationale Zusammenarbeit fördert, vernetzt und erweitert dabei den Blick der Akteure auf die gesamteuropäische Dimension ihrer lokalen Aktivitäten.

Im Rahmen der Stadt(ver)führungen 2018:
Führung durch den Nordgarten und den Z-Bau auf den Spuren Europas
22. September, 15 Uhr
Treffpunkt: Z-Bau Nordgarten, Frankenstraße 200, 90461 Nürnberg (U1 bis Frankenstraße, Bus 45, 65 bis Tiroler Straße)
Dauer: ca. 60 Min.

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025