Die Erfahrungsfeld-Zeitung ist da!

Die Erfahrungsfeld-Zeitung ist da!
Die Erfahrungsfeld-Zeitung ist da!
Die Erfahrungsfeld-Zeitung ist da!

… und mit ihr alle Infos zur neuen Saison auf dem Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne mit dem schönen Schwerpunktthema „Spiel der Gegensätze“!

Alt und jung, groß und klein, warm und kalt, laut und leise, süß und sauer, …
… Gegensätze bestimmen unseren Alltag und sind überall zu finden.

Grund genug für das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne, das „Spiel der Gegensätze“ 2017 einmal vertieft unter die Lupe zu nehmen!

Denn – das weiß jedes Kind – Gegensätze ziehen sich an… und stoßen sich ab, harmonieren und disharmonieren, haben ganz eigene Kräfte und Dynamiken, erfordern einander, können aber auch ohne ihren Gegenpol unabhängig voneinander funktionieren.

Auf dem Erfahrungsfeld können Besucher/-innen eine spannende Reise durch die Welt der Polaritäten antreten: gemeinsam auf unserer Partnerschaukel hin- und her- oder auf- und abschwingen, die Harmonie und Disharmonie von Tönen im Klangraum erleben, mit den gegensätzlichen Kräften des Magnetismus experimentieren, auf einer Slackline die eigene Balance finden oder in der neuen Textilfabrik etwas über die soziale Ungleichheit auf unserem Planeten erfahren – das sind nur einige der zahlreichen neuen Möglichkeiten auf dem Erfahrungsfeld. Ein Magnetpendel, ein Zauberspiegel, ein neues Bienenzelt, optische Phänomene und zum 60. Jubiläumsjahr der Europäischen Union „Europa zum Anfassen“ versprechen ebenfalls gute Laune, viel Spaß und Experimentierfreude!

In der Programmzeitung des Erfahrungsfeldes zur Entfaltung der Sinne, die jetzt erschienen und aktuell erhältlich ist, finden sich auf insgesamt 40 Seiten nicht nur alle Details zu den diesjährigen Stationen, sondern auch Infos zu unserem bunten Rahmenprogramm. Denn auch hier treffen Gegensätze aufeinander: So entsteht im Maltheater der Theatergruppe „Thalias Kompagnons“ nur durch eine schwarze Tafel und einen Eimer weißer Farbe eine ganze Erzähl-Welt, und Besucher/-innen können in realitätsnahen Werkstätten erfahren, dass ein Handwerker nicht nur Muskeln, sondern auch Fingerspitzengefühl braucht, damit etwas Neues geschaffen werden kann.

Außerdem findet man in der Zeitung auch alles zu Führungen, Aktionstagen und Festen, sowie Hintergrundfakten rund um das Jahresmotto, Interviews (beispielsweise zum Thema „Nachhaltige Mode“), das Erfahrungsfeld bei Tag und Nacht als Wimmel-Bild, ein Rätsel, bei dem immer nur das Gegenteil der dargestellten Dinge gesucht ist, ein Essay, welches das Prinzip der Polarität beleuchtet und vieles mehr!

Das Programmheft ist ab sofort kostenfrei erhältlich an den Auslagestellen der Stadt Nürnberg sowie an vielen weiteren der Metropolregion. Sie steht zudem als PDF-Dokument zum Download zur Verfügung.

Ein Druckexemplar der Zeitung kann beim Veranstalter angefordert werden unter Telefon 09 11/2 31-54 45 oder per E-Mail an erfahrungsfeld(at)stadt.nuernberg(dot)de.

Wer jetzt Lust bekommen hat, das Erfahrungsfeld zu besuchen, muss sich noch bis zum 1. Mai gedulden – dann öffnen wir wieder unsere Pforten und heißen Besucher/-innen willkommen!

Bis dahin können sich Gruppen jetzt schon unter 09 11/2 31-54 45 für einen Besuch auf dem Erfahrungsfeld anmelden! 

Veranstaltungssuche