Details zur Veranstaltung

Aşık Veysel - Stimme des anatolischen Humanismus - © Veranstalter

Aşık Veysel - Stimme des anatolischen Humanismus

Ausstellung bis zum 6.5. Di. bis Sa. (So. bei Veranstaltungen)

Ausstellung

21.03.2018 - 06.05.2018

Die Volksnähe und traditionelle politische Haltung der anatolischen Barden, - sie werden im Türkischen Ozan oder Aşık genannt, - ergibt sich aus ihrem Selbstverständnis: ihre Lieder bringen zum Ausdruck, was der „Blinde“ nicht sehen, der „Taube“ nicht hören, der „Stumme“ nicht sagen kann.
Aşık Veysel wusste, dass das türkische Volklied (Türkü) Brot für die Seele seiner Landsleute ist, ohne das sie nicht leben können (Bayramlarda, düğünlerde, toplantıda, yığınlarda sıkılınca dar günlerde, Türküz, türkü cağırız - ob bei Festen oder Hochzeiten, an schlechten und guten Tagen, wir sind Türken, laut singen wir unsere Lieder, A. Veysel).
Die Ausstellung von Nazender Süzer und Gürsel Gökçe präsentiert Aşık Veysel-Porträts, fotografiert von Ara Güler, Fikret Otyam u.a.
In den Bildern begegnen wir einem Menschen, der mit seinen Versen für Gleichheit und Frieden warb. Dessen humanistische Botschaft einmal ein kleines anatolisches Dorf mit der großen Welt verbinden
sollte. Zu sehen sind auch Fotos seines Heimatdorfes Sivrialan, die den einst beschwerlichen bäuerlichen Alltag erahnen lassen.
Zusammen mit einer Auswahl dieser Meisterwerke sind Fotografien zu sehen, die Nazender Süzer und ihr Mann Gürsel Gökçe über viele Jahre von türkischen Volkssängern für ein Buchprojekt machten, das sie „Yaşayan Halk ozanları - Volkssänger unter uns“ nannten.
Die porträtierten Barden - darunter viele beeindruckende Frauen - verstehen sich alle als Erben von Aşık Veysel, dessen Tradition und Andenken sie lebendig halten.

Mitveranstalter: Humanistischer Verband Deutschland/Bayern, Transfers-film/Jochen Menzel
Gefördert vom Amt für Kultur und Freizeit/Inter-Kultur-Büro im Rahmen des Projektes „HOUSE OF RESOURCES“

Video ansehen

Ort:
Villa Leon
Philipp-Koerber-Weg 1
90439 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Der Eintritt ist frei

Veranstalter:
Alevitisches Kulturzentrum Nürnberg e.V.

Öffnungszeiten:
Di: 10:00 - 22:00 Uhr
Mi: 10:00 - 22:00 Uhr
Do: 10:00 - 22:00 Uhr
Fr: 10:00 - 22:00 Uhr
Sa: 17:00 - 22:00 Uhr

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Freies wlan

Kostenloser Internetzugang
Passwort: #nue_freewifi

Aktuelles

Immer aktuell informiert mit dem monatlichem Newsletter
Anmeldung

[ weiterlesen ]

Dann in die Villa Leon zum Bundesfreiwilligendienst

[ weiterlesen ]