Details zur Veranstaltung

Eröffnungsgala - © Eleonore Fourniau
10. Kurdische Kulturtage

Eröffnungsgala

Konzert mit Eleonore Fourniau und Süleyman Carnewa

Konzert

Mi., 29.05.2019, 18:00 Uhr  - 22:00 Uhr
Einlass 17:30 Uhr

Die Kurden gelten als eines der ältesten und am längsten verfolgten Völker der Welt. Ihre Heimat Kurdistan, erstreckt sich über das Länderviereck Iran, Irak, Syrien und Türkei. Die kurdische Bevölkerung zählt etwa 35 bis 40 Millionen. Etwa 3 Millionen Kurden leben in Europa, davon etwa 1,5 Millionen in Deutschland. Wie jedes Jahr haben die Kurdischen Kulturtage den Anspruch, den Besucher/-innen mit ihrem Programm die kurdische Kultur näher zu bringen.

Eleonore Fourniau is 1987 in Paris geboren. Sie hat Geschichte studiert und sich dem Klavierspielen angenommen. Nach der Absolvierung ihres Studiums 2010 ließ sie sich in der Türkei nieder. Während ihres Aufenthalts in der Türkei, beschäftigte sie sich mit den Sprachen und der Musik Anatoliens. Mit einigen Freunden vom Konservatorium gründete sie die kurdische Musikgruppe names Esman. 2016 kehrte sie nach Frankreich zurück und arbeitete mit verschiedenen Musikern wie Mikail Aslan, Dengbêj Xalide, Sylvain Barou, Efren Lopez, und einer kanadischen Musikgruppe aus Rojhilat - Ost kurdistan - Kamaan Ensemble). Die traditionellen kurdischen Lieder, welche sie mit der Langhalslaute und der Drehleierv (Hurdy- gurdy: Mittelalterliches Musikinstrument) spielt, genießen internationales Ansehen. Sie singt überwiegend im kurdischen Dialekt Kurmanci wie auch in Zazaki und Sorani.

Süleyman Carnewa ist Sänger, Komponist und setzt sich seit seiner Jugend intensiv mit kurdischer Musik auseinander. Er hat Jahrhunderte alte Lieder in abgelegenen kurdischen Dörfern gesammelt und sie mit dem Sound und Gefühl moderner westlicher (Pop) Musik kombiniert. Das Ergebnis ist ein völlig eigener, hintergründiger und doch mitreißender Sound, der in ganz Europa KonzertgängerInnen begeistert und zum Tanzen einlädt. Mit den Bands „Koma Amed“ und „Carnewa“, die beide zu den Begründern einer neuen Schule kurdischer Musik zählen, hat er in den letzten 20 Jahren mehrere Alben eingespielt und Zahllose Konzerte Weltweit gegeben.

Zuvor gibt es kurdische Volkstänze und natürlich kurdische Speisen.

Video ansehen

Website

Ort:
Villa Leon
Philipp-Koerber-Weg 1
90439 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Eintrittspreise:
Normal: 12 €
VVK: 10 €

Veranstalter:
Medya Volkshaus e.V.

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Freies wlan

Kostenloser Internetzugang:
#nue_freewifi

Aktuelles

Zu unrecht unbekannt - Vergessene Autor/-innen aus der Region

[ weiterlesen ]

Aktuelle und kommende Konzerte

[ weiterlesen ]