Theater-Vielfalt im Loni-Übler-Haus - Ein Wochenende voller Theater

Theatervielfalt im Loni-Übler-Haus

Das Loni-Übler-Haus in Nürnberg ist zwar bekannt, doch wer weiß schon, wie viel Kreativität sich hinter diesen Türen verbirgt? Neben Kulturladen ist das Loni-Übler-Haus, das zum Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg gehört, auch Proben- und Aufführungsort einiger Theaterschaffender. Und die wollen sich nun gemeinsam einer größeren Öffentlichkeit präsentieren: beim der „Theater-Vielfalt im Loni-Übler-Haus“ am Wochenende, 14. und 15. November.

Im Loni-Übler-Haus sind folgende Theaterschaffende beheimatet: die Freie Theatergruppe „Latente Talente e.V.“ (seit 1994), das Spin Off Theater (seit 1996), das Russische Theater Nürnberg (seit 2000), die Neue Schauspielschule (seit 2010) und seit kurzem auch das Theaterstudio des Russischen Theaters Nürnberg. Im Loni-Übler-Haus treffen sich diese Gruppen mindestens einmal pro Woche, hier entwickeln sie neue Projekte, studieren sie ein und führen sie natürlich auch auf. Alle diese Gruppen präsentieren sich und ihre Arbeit beim Theater-Wochenende.

Unter dem Titel „Literatur spielen“ eröffnet die Neue Schauspielschule mit einer Performance das Theaterwochenende am Samstag, 14. November, um 18.30 Uhr. Dabei verschmelzen Tanz, Musik und Literatur zu einem harmonischen Ganzen. (Weitere Aufführung am Sonntag, 15. November, um 16.30 Uhr.)

Danach betritt das Russische Theater Nürnberg um 20 Uhr die Bühne mit „Cherchez la Femme“ – ein musikalischer Scherz von Boris Khmelnitski nach Einaktern von Anton Tschechow. Es geht um den Traum von der großen Liebe und natürlich um Irrungen und Wirrungen, über die sich das Publikum amüsieren darf.

Die Lachmuskeln reizen auch die „Latenten Talente“ am Sonntag, 15. November, um 18 Uhr. „Alles in Butter“ heißt die Komödie, in der Sir Clive Partridge das Amt des EU-Präsidenten anstrebt, jedoch von seinen eigenen Unzulänglichkeiten beinahe zu Fall gebracht wird.


Zwischen den Aufführungen ist im Loni-Übler-Haus viel geboten: Die Künstlerinnen und Künstler stehen den Gästen an Infoständen Rede und Antwort. In einer Ausstellung werden Plakate sowie bewegte Bilder von früheren Aufführungen der Gruppen zu sehen sein, Lesungen runden das Programm ab. Und natürlich ist zur Stärkung auch das Café geöffnet (ab 17 Uhr am Samstag und ab 15 Uhr am Sonntag).

Hier finden Sie den Flyer zum Theaterwochenende zum Download als PDF.

Rahmenprogramm

Rahmenprogramm

Sa. 14.11., 17.30 Uhr bis 18 Uhr

Theater-Mitmachtraining

Unter der Leitung von Tamara Schönrock vom Russischen Theater Nürnberg können Sie Ihren Körper und Geist mit theaterspezifischen Übungen anregen. Alt und jung sind herzlich willkommen. Bequeme Kleidung empfohlen!

So., 15.11., 15.30 Uhr bis 16 Uhr

Offene Probe des Theaterstudios des Russischen Theaters Nürnberg

Erleben Sie eine Theaterprobe mit dem Schriftsteller und Regisseur Boris Khmelnitski. Die Gruppe stellt sich vor und zeigt unter anderem Rohausschnitte aus ihrem neuen Theaterstück.

 

Das blaue Loni-Sofa

Machen Sie es sich auf unseren blauen Sofas bequem. In entspannter Atmosphäre warten unterschiedliche Theaterschaffende darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Rund ums Theater

In der Ausstellung zum Thema „Rund ums Theater“ stellen sich die teilnehmenden Theatergruppen vor und präsentieren ihre Arbeit und Projekte u.a. mit Fotos, Plakaten und Collagen. 

Kindertheater Club

Während den Aufführungen findet eine theaterpädagogische Kinderbetreuung statt. Diese ist nur für Kinder der Zuschauerinnen und Zuschauer unter Voranmeldung möglich: Telefon: 0911 – 54 11 56 oder inga.poravas(at)stadt.nuernberg(dot)de.

Café

Das Café ist am Samstag ab 17 Uhr und am Sonntag ab 15 Uhr geöffnet.

Änderungen vorbehalten!

Die Aufführungen

Samstag, 14. November 2015, 18.30 Uhr

Performance

Neue Schauspielschule - Performance

Wir stellen uns die Frage, ob das Leben, die Mühe, gelebt zu werden, lohnt oder nicht. Und schon stoßen wir auf Sisyphos, der den Stein im Wissen, dass er niemals oben ankommt, dennoch hochschiebt... immer und immer wieder – ohne Unterlass. Und Sisyphos lächelt. Der ist glücklich. Irre...

„Literatur spielen“: Tanz, Musik und Literatur werden zu einem stimmigen Ganzen zusammengefasst. Wörter und Stimme verwandeln sich und werden sichtbar.

Mit: K. Mallwitz, I. Taufik sowie Schülerinnen und Schülern der Neuen Schauspielschule

Karten nur direkt im Loni-Übler-Haus:
Eintritt: 6 / 4 € (erm.) / 3 € (Nbg.-Pass)



Samstag, 14. November 2015, 20 Uhr

Cherchez la Femme

Russisches Theater Nürnberg - Cherchez la Femme

Wer hängt ihm nicht nach, dem Traum von der großen Liebe? Nicht immer lassen schnelle Zuneigung und Harmonie Paare zueinander finden. Doch immer gilt:  Wenn die auf der Bühne sich zanken, hat das Publikum zu lachen!

Ein musikalischer Scherz von B. Khmelnitski nach Einaktern von A. Tschechow. Live-Begleitung vom BossaNogo-Quartett.In russischer Sprache mit deutschen Untertiteln.

Regie: D. Wasserblaj | Musik: E. Davydov | Darsteller: E. Sliwinska | A. Deliov | V. Peregud | L. Ovtchinnikov

Tickets unter www.reservix.de
Eintritt: AK 12 / 10 € (erm.), VVK 10 / 8 € (erm.), 5 € (Nbg.-Pass)



Sonntag, 15. November 2015, 16.30 Uhr

Performance

Neue Schauspielschule - Performance

Wir stellen uns die Frage, ob das Leben, die Mühe, gelebt zu werden, lohnt oder nicht. Und schon stoßen wir auf Sisyphos, der den Stein im Wissen, dass er niemals oben ankommt, dennoch hochschiebt... immer und immer wieder – ohne Unterlass. Und Sisyphos lächelt. Der ist glücklich. Irre...

„Literatur spielen“: Tanz, Musik und Literatur werden zu einem stimmigen Ganzen zusammengefasst. Wörter und Stimme verwandeln sich und werden sichtbar.

Mit: K. Mallwitz, I. Taufik sowie Schülerinnen und Schülern der Neuen Schauspielschule

Karten nur direkt im Loni-Übler-Haus:
Eintritt: 6 / 4 € (erm.) / 3 € (Nbg.-Pass)



Sonntag, 15. November 2015, 18 Uhr

Latente Talente

Latente Talente e.V. - Alles in Butter

Eine Dienstreise nach Paris bringt den integren Sir Clive Partridge nicht ins  Hotelzimmer, sondern in eine Privatwohnung. Doch hier läuft nichts, wie es soll. Verschwundene Koffer, vertauschte Pakete, eine klemmende Balkontür und ein defekter Boiler sorgen für einen turbulenten Theaterspaß.

Eine Farce von Edward Taylor. Deutsch von Horst Willems.

Mit: S. Puderbach | R. Kraus / J. Zecha-Drdle | M. Pappler | T. Schumann / O. Seitz | J. Seitz | S. Wagner-Jung | W. Mühl

Tickets unter www.reservix.de

Eintritt: AK 12 / 10 € (erm.), VVK 10 / 8 € (erm.), 5 € (Nbg.-Pass)



Tickets und Co.

Vorverkauf

Loni-Übler-Haus und an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Karten nur im Loni-Übler-Haus

Neue Schauspielschule: 6 / 4 € (erm.), 3 € (Nbg.-Pass)
Wochenendticket (gültig für drei Veranstaltungen): 20 / 18 € (erm.), 10 € (Nbg.-Pass)

Karten online über Reservix und an allen bekannten VVK-Stellen

für Russisches Theater Nürnberg und Latente Talente e.V.AK 12 / 10 € (erm.), VVK 10 / 8 € (erm.), 5 € (Nbg.-Pass)

Online Kartenverkauf

print@home: unter www.reservix.de können Sie Ihre Tickets bestellen und bequem zu Hause ausdrucken.

Veranstaltungssuche

Aktuelles

Stellen im Bundesfreiwilligendienst und im Freiwilligen Sozialem Jahr zu vergeben.

[ weiterlesen ]