Vorwort zur 27. Frauenkabarettreihe

Verehrtes Publikum, liebe Gäste, liebe Freundinnen und Freunde,

aktuelle Entwicklungen und Tendenzen in der Kabarettszene bestimmten häufig meine Auswahl bei den nun schon 27 Veranstaltungsreihen Frauenkabarett im Loni-Übler-Haus. Über 100 verschiedene Kabarettistinnen fanden so den Weg nach Nürnberg auf die Bühne im „Loni“.

Diesmal sollen die „Wunschfrauen“ unseres Publikums im Mittelpunkt stehen: Anka Zink, Knuth & Tucek, Die Kernölamazonen, Maria Peschek, Monika Gruber und Martina Schwarzmann wurden - wie die Frauen dieser Reihe - häufig für ein Comeback bei uns gewünscht. Humorvoll, geistreich und schön dürfen uns deshalb dieses Jahr Anny Hartmann, Sia Korthaus, Mia Pittroff, Vera Deckers und Nadja Maleh kulturell beglücken!

Nach 36 Jahren aufregender Arbeit im Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg (davon 34 Jahre im Loni-Übler-Haus) beginnt für mich eine neue Lebenszeit: Das Altwerden.

An dieser Stelle möchte ich mich verabschieden.

Die Freizeit anderer Menschen mit zu gestalten, ohne nach Alter, Geschlecht oder Herkunft zu fragen, war das Privileg meines Berufes über all die Jahre.

Im Freiraum Kulturladen konnten und können diese Menschen den guten Ton treffen, das kluge Wort finden und auch die Nähe Gleichgesinnter spüren.

Mein Dank gilt vor allem den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern, die dieses Haus mit Leben füllen. Dies sind die Menschen, die auch unsere Gesellschaft zusammen halten. Mein Dank gilt ebenso den Künstlerinnen und Künstlern die mich und viele andere mit ihrem Können inspirierten und zum nachdenken brachten. Dank aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Wegbegleitern an meiner Seite, ohne die alles Nichts wäre!

Ich wünsche Ihnen auch weiterhin stimmungsvolle Kabarett Abende, anregende Gespräche und eine schöne Zeit!

Wolfgang Sendhardt


Das aktuelle Programm finden Sie hier als PDF zum Download.

 

 

27. Frauenkabarettreihe

Anka Zink zu Gast am 10. Januar 2015

Samstag, 16. Januar, 20 Uhr
Anny Hartmann
Schwamm drüber? - Das (Aller)Letzte zum Schluss!

Der besondere Jahresrückblick 2015

„Je suis Charlie“ – so fing das Jahr an. Und genau so ereignisreich ging es weiter. Die Griechen wählten die Linkspartei und stellten einen Finanzminister auf, der Wirtschaft studiert hat. Die Empörung war groß! Und dann trägt der nicht mal eine Krawatte – da platzte den Deutschen der Hemdkragen, der sonst ja nur durch den Krawattenknoten gehalten wird. Es war ein spannendes Jahr und je länger man Anny Hartmann zuhört, desto mehr fragt man sich: Das alles haben wir 2015 hinter uns gebracht? Anny Hartmann ist glücklicherweise nicht auf den Mund gefallen und gerade deshalb macht ihr Jahresrückblick auch sehr viel Spaß!

Erstaufführung in Nürnberg

Eintritt: AK 18/14 € (erm.),  VVK 16/13 € (erm.)

Online Kartenkauf Hier

Vera Deckers

Samstag, 13. Februar, 20 Uhr
Nadja Maleh
Placebo

Wer´s glaubt, wird selig! Wer´s nicht glaubt, auch!

Placebo - ein Scheinmedikament ohne Wirkstoff, das dennoch wirkt! Aber warum? Macht IHR Kopf, was SIE wollen oder was man von ihm erwartet? Witzig-boshafte Figuren, samtweiche Chansons und eine erstaunliche Verwandlungskunst – kurz: Nadja Maleh bietet intelligente Unterhaltung auf höchstem Niveau.

Neueste medizinische Erkenntnisse sagen: Schenken Sie Nadja Maleh Ihren Glauben – dann sind Sie ihn endlich los!

Erstaufführung in Nürnberg

Eintritt: AK 18/14 € (erm.),  VVK 16/13 € (erm.)  

Online Kartenkauf Hier

copyright Roland Soldi

Samstag, 5. März, 20 Uhr
Sia Korthaus
Sorgen? Mache ich mir morgen!

Begleiten Sie Sia Korthaus eine Zeitreise durch die unterschiedlichsten Epochen.

Welche Zeit war die beste? Die Zeit der Käse-Igel im Partykeller? Oder als man noch ohne Fahrradhelm zu einer realen Verabredung fuhr, die man mit einem Telefon mit Wählscheibe und Schnur ausgemacht hatte? Reisen Sie mit in die Zukunft - Sie erfahren, wer im Jahr 2054 die Welt regiert, welch sensationellen Vorteile Ihnen die Vernetzung Ihrer Körpersensoren mit den Gesundheitsbehörden bieten wird - und vor allem: Ob der Berliner Flughafen tatsächlich fertiggestellt wird. Jemand, der die Sparten Kabarett, Schauspiel und Gesang gleichermaßen so gekonnt bedienen kann - Kabarett auf höchstem Niveau!

Erstaufführung in Nürnberg

Eintritt: AK 18/14 € (erm.)  VVK 16/13 € (erm.)

Online Kartenkauf Hier

Pressefoto

Samstag, 19. März, 20 Uhr
Mia Pittroff
Ganz schön viel Landschaft hier

Der Teufel steckt noch immer im Detail. Er wohnt auf verblichenen To-do-Listen am Kühlschrank, auf tätowierten Unterschenkeln, in kryptischen QR-Codes. Warum überqueren Menschen im Rentenalter in Scharen die Alpen? Und überhaupt: Warum wollen immer alle, dass es bergauf geht, wenn bergab doch so viel entspannter sein kann? Im Laufe des Abends enttarnt sie das Alltägliche als hochpolitisch und entlarvt das scheinbar Politische als banal. Mia Pittroff findet vielleicht nicht auf alles eine Antwort, aber das wäre auch zu schade – so können die schönen Fragen bleiben. Mit ihrem unvergleichlich lakonischen Humor fördert Mia Pittroff Erstaunliches zutage, während sie das scheinbar Bekannte und Alltägliche inspiziert. Und wenn Sie denken, sie hätten schon alles von Mia Pittroff gehört, dann fängt sie auch noch an zu singen.

Erstaufführung in Nürnberg

Eintritt: AK 18/14 € (erm.), VVK 16/13 € (erm.)

Online Kartenkauf Hier

Gary Milano

Samstag, 9. April, 20 Uhr
Lisa Feller
Guter Sex ist teuer!

Nach der Trennung von Mann und Haus stellt die berufstätige und alleinerziehende Mutter von zwei Kindern ernüchternd fest: Ich habe ein Recht auf Zärtlichkeit, die über Brei an die Hose schmieren und feucht schlabberige Kakaoküsse hinausgeht. Aber wann? Wo? Und vor allem: mit wem?

Theoretisch gesehen kann sich Mutti in der Praxis ab 20.30 Uhr voller Elan mit einem feurigen Liebhaber auf dem Wohnzimmerteppich über Playmobil-Figuren und Lego Duplosteine rollen. Praktisch eine gute Theorie. Doch wo ist die Alternative? Mit 37 die hormonelle Frührente beantragen und den Libidokeller abschließen? Oder doch lieber den teuren Babysitter bezahlen, einen Wochenendtrip im Single-Club buchen und nach einer Flasche Champagner auf der Flirt-Party fasziniert erkennen: "Guter Sex ist teuer!"

Erstaufführung in Nürnberg

Eintritt: AK 18/14 € (erm.), VVK 16/13 € (erm.)

Online Kartenkauf Hier

Maria Peschek

Samstag, 23. April, 20 Uhr
Vera Deckers
Probleme sind auch keine Lösung

Das lang erwartete neue Solo zwischen Kabarett und Comedy von Vera Deckers nimmt ein Thema ins Visier, das uns alle angeht: Kommunikation! Die gelernte Diplom-Psychologin gräbt tief im Sprachverhalten von Mann und Frau. Alphamännchen meinen es gut, wenn sie ungefragt ihre ganze Lebensgeschichte erzählen. Frauen gehen stets rücksichtsvoll und kollegial mit einander um – außer im Büro. Sie liefert Klartext zu Rollenbildern, Geschlechterklischees, Schönheitswahn und ledert erfrischend ab über Promimütter mit Knall, traniges Personal und bildungsferne Jugendliche. „Probleme sind auch keine Lösung“ ist das lustigste Kabarett seitdem Siegmund Freud seine Couch aufgeklappt hat.

Eintritt: AK 18/14 € (erm.), VVK 16/13 € (erm.)

Online Kartenkauf Hier

Vorverkauf ab sofort unter www.reservix.de

Karten im Vorverkauf erhalten Sie:

Loni-Übler-Haus, Marthastraße 60, Telefon: 0911/ 54 11 56
Di., 10 bis 15 Uhr, Do., 10 bis 15 Uhr und 18 bis 20 Uhr
Kulturinformation, Königstraße 93 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen
Onlinekartenkauf:
www.reservix.de
Unser Service mit reservix-print@home: Drucken Sie Ihre Karte zuhause aus!

Infotelefon: 0911 - 54 11 56

Die ermäßigten Karten gelten für Schüler und Schülerinnen, Studenten und Studentinnen, Wehrdienstleistende und Bundesfreiwilligendienst. Entsprechende Nachweise bitte vorlegen.

Hinweise:

Bei Kartenerwerb online oder an den Vorverkaufsstellen erhöht sich der angegebene Kartenpreis um die entsprechenden Ticket- und Vorverkaufsgebühren. Tickets können nicht umgetauscht oder zurück gegeben werden.

Veranstaltungssuche

Aktuelles

Radeln durch den Stadtteil

[ weiterlesen ]

Ab sofort ist das Loni-Übler-Haus auch auf facebook vertreten.

[ weiterlesen ]

Stellen für FSJ und Bundesfreiwilligendienst zu vergeben

[ weiterlesen ]