Public Viewing

Ende im Viertelfinale.

WM Logo - Foto: FIFA

WM Logo - Foto: FIFA

Elfmeterschießen im Achtelfinale - Foto: Hans-Jürgen Vogt

Elfmeterschießen im Achtelfinale - Foto: Hans-Jürgen Vogt

Jubel nach dem 1:0 gegen Kroatien - Foto: Fixel

Jubel nach dem 1:0 gegen Kroatien - Foto: Fixel

Stolz auch nach dem Ausscheiden - Foto: Fixel

Stolz auch nach dem Ausscheiden - Foto: Fixel

Fußball alleine anschauen ist langweilig!

Im Kulturladen Röthenbach gab's deshalb auch diesmal wieder alle Spiele der deutschen und der russischen Mannschaft auf Großleinwand. Zumindest unsere russischen Freunde haben mitreißende Spiele gezeigt und für großartige Stimmung gesorgt.

Hier eine Übersicht der Spiele:

 

Donnerstag, 14. Juni, 17 Uhr
Eröffnungsspiel: Russland - Saudi Arabien 5:0
80 Besucherinnen und Besucher sind begeistert vom überraschend deutlichen Auftaktsieg der im Vorfeld nicht besonders hoch eingeschätzten russischen Mannschaft.

Sonntag, 17. Juni, 17 Uhr
Deutschland - Mexiko 0:1
60 Fans verfolgen weitgehend sprachlos den uninspirierten Auftritt der deutschen Mannschaft.

Dienstag, 19. Juni, 20 Uhr
Russland - Ägypten 3:1
Vor erneut vollem Haus entwickelt sich der Gastgeber zum Geheimfavoriten und qualifiziert sich vorzeitig für das Achtelfinale.

Samstag, 23. Juni, 20 Uhr
Deutschland - Schweden 2:1
60 entsetzte Zuschauerinnen und Zuschauer zittern bis zum Schluss. Der Weltmeister beendet endlich den Testspiel-Modus, keine Sekunde zu früh.

Montag, 25. Juni, 16 Uhr
Uruguay - Russland 3:0
Dämpfer für Russland oder nur ein Bluff, um noch nicht alle Karten aufzudecken? 70 Fans fragen sich, ob das Sommermärchen schon zu Ende ist.

Mittwoch, 27. Juni, 16 Uhr
Südkorea - Deutschland 2:0
50 überwiegend junge Fans verfolgen die wenig druckvolle Abschiedsvorstellung unserer früheren Weltmeister. Vielleicht hätte man sich im Vorfeld doch ein wenig mehr mit Fußball beschäftigen sollen.

Sonntag, 1. Juli, 16 Uhr
Achtelfinale: Spanien - Russland 1:1, 3:4 i.E.
Also doch - Russen können Fußball spielen, und das gar nicht so schlecht. Für 90 anfangs noch skeptische Fans aller Altersgruppen gibt es nach dem Elfmeterschießen kein Halten mehr. Die Reise könnte gern noch weitergehen.

Samstag, 7. Juli, 20 Uhr
Viertelfinale: Russland - Kroatien 2:2, 3:4 i.E.
Nach einem begeisternden Spiel vor 170 Russlandfans (und einer Anhängerin der kroatischen Mannschaft) das jähe Ende des Traums von der Weltmeisterschaft. Nach kurzer Niedergeschlagenheit überwiegt dann aber doch der Stolz auf das Erreichte. Bei der EM 2020 wird alles noch besser!
 

 

 

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

Büro nur unregelmäßig besetzt.

[ weiterlesen ]
Trigane am 13. Juli - Foto: Irina Fixel

Röthenbacher Feierabendkonzerte 2018 erfolgreich beendet.

 

[ weiterlesen ]
Stolz auch nach dem Ausscheiden - Foto: Fixel

Ende im Viertelfinale.

[ weiterlesen ]