30. Frauenkabarettreihe 2019

Wer?
LONI ÜBLER?

Hm, noch nie gehört! Loni-Übler-Haus? Keine Ahnung, wo das sein soll. Bis zum Februar 2009. Seit damals weiß ich ganz genau, wo das ist! Und komme mit jedem meiner Programme und mit großer Freude aus Wien angereist! Dabei hat man mich im Vorfeld gewarnt: Nürnberg, oje! Und die Franken, oje! Ein grummeliges Völkchen, ob die eine Wienerin mögen werden?! Aber es war von Anfang an eine Lovestory zwischen Närnberch und mir! Der Kulturladen Loni-Übler- Haus bedeutet für mich: super Team, super Publikum, super Konzept: Kabarett von Frauen. Für Frauen. Und Männer! Am 19. und 20. Januar 2019 eröffne ich die Frauenkabarettreihe und am 12. November 2019 komme ich wieder aus Wien angereist, für „Sisters of Comedy“ – ein würdiger Abschluss des 30-jährigen Jubeljahres. Eine Spendengala mit tollen Kabarettkolleginnen! Also very good company! Der Kulturladen Loni-Übler-Haus ist ein Fixpunkt in meinem Kalender, ein Highlight in jeder Hinsicht. Als Österreicherin kann ich sagen „I´ll be back!“

Nadja Maleh


 

NADJA MALEH
Hoppala!

Samstag, 19. Januar 2019, 20 Uhr
Sonntag, 20. Januar 2019, 20 Uhr

Laut Wörterbuch ist ein Hoppala ein kleiner Ausrutscher, zum Beispiel in der Wiener U-Bahn: „Hoppala, war das Ihr Zecherl unter meinem Koffer, gnä Frau?“. Hoppalas können klein oder groß sein, lustig oder tragisch, fatal oder wurscht. Aber eines haben sie alle gemeinsam: sie sind nur allzu menschlich!

Wieder einmal begibt sich die preisgekrönte Kabarettistin mit ihrem neuen Programm in ihre multiple Welt von schrägen Frauencharakteren. Unglaublich vielseitig in Sprache, Darstellung und Gesang zieht sie Zwischenmenschliches pointiert durch den Kakao! 

"Die Gleichstellung der Geschlechter wird in ca. 100 Jahren Realität… Hoppala, da bin ich ja gar nimma da!“ Egal, alles wird gut!

AK 19/15 € (erm.), VVK 17/14 € (erm.) & Nbg.-Pass 5 €

Tickets für den 19. Januar unter reservix.de zur online-Bestellung und dem Print at home service.
Tickets für den 20. Januar unter reservix.de zur online-Bestellung und dem Print at home service.

Hier kommen Sie zur Website der Kabaretistin.

Hier finden Sie den Youtube Channel von Nadja Maleh.


 

VERA DECKERS
Wenn die Narzissten wieder blühen

Samstag, 9. Februar 2019, 20 Uhr

Die Narzissten haben die Macht übernommen: Verpackung ist wichtiger als Inhalt. Aufmerksamkeit ist die globale Währung. Existent ist nur noch, wer online ist – und der Lauteste gewinnt. Helikopter-Eltern halten Zucker für das neue Heroin. Teenies schuften als Influenzer im YouTube-Tagebau. Selbstoptimierer zählen Schritte, Rülpser und das nächtliche Schnarchen. Solche Zeiten erzeugen Selbstzweifel: Kann Kabarett am Puls der Zeit sein, wenn man nicht mal `ne Pulsuhr hat? Aber die studierte Psychologin findet auch Beruhigendes. Wissenschaftliche Studien belegen: Gelegenheitstrinker leben länger als Leute, die gar keinen Alkohol trinken! Ist also doch noch nicht alles verloren?

Mit Wortwitz gegen Wahnsinn
Westfälischer Anzeiger

AK 19/15 € (erm.), VVK 17/14 € (erm.) & Nbg.-Pass 5 €

Tickets unter reservix.de zur online-Bestellung und dem Print at home service.

Hier kommen Sie zur Webseite der Künstlerin.

Hier kommen Sie zum YouTube-Kanal von Vera Deckers.


 

MIA PITTROFF
Wahre Schönheit kommt beim Dimmen

Samstag, 23. Februar 2019, 20 Uhr

Sind die Lücken nicht die schönsten Momente im Lebenslauf? Wieso ist „Do what you love and love what you do!“ das neue Arbeitscredo oder wäre es nicht schöner stattdessen einfach gar nichts zu tun? Und warum knüpfen Berliner Hipster plötzlich wieder Makramee-Blumenampeln?

Die gebürtige Fränkin und Wahlberlinerin Mia Pittroff schnappt ihre treffsicheren Pointen immer da auf, wo sie sich gerade befindet: so ziemlich überall! Trotzdem lässt sie sich nicht in einer Comedy-oder-Kabarett-Schublade verorten, sondern ist einfach da. Sie ist vordergründig nett und hintersinnig böse, charmant aber immer auf den Punkt!

Herrlich absurde, subtile bis subversive Collage
Bonner Generalanzeiger

AK 19/15 € (erm.), VVK 17/14 € (erm.) & Nbg.-Pass 5 €

Tickets unter reservix.de zur online-Bestellung und dem Print at home service.

Hier kommen Sie zur Homepage der Künstlerin.


 

CHRISTINE PRAYON
Die Diplom-Animatöse

Samstag, 16. März 2019, 20 Uhr

Dieser Abend passt in keine Schublade, denn er ist zwei Stunden lang und mindestens genauso breit. Wenn Sie darüber jetzt herzlich lachen konnten, sind Sie hier genau richtig. Es wird noch mehr schlechte Witze geben. Christine Prayon, dem Fernsehpublikum als Birte Schneider aus der ZDF heute-show bekannt, wird einige Präsidenten imitieren, schön singen, den ein oder anderen bewegenden Moment zerstören und möglichst viel Haut zeigen. Hauptsache absurd und ohne Chansons. Außerdem verrät sie uns endlich, wer sie wirklich ist, welche seltene Krankheit sie hat. Und ob es den deutschen Humor gibt und wenn ja, warum nicht.

Achterbahnfahrt der Charaktere
Schwarzwälder Bote

AK 19/15 € (erm.), VVK 17/14 € (erm.) & Nbg.-Pass 5 €

Tickets unter reservix.de zur online-Bestellung und dem Print at home service.

Hier kommen Sie zur Website der Kabaretistin.

 

ANNETE POSTEL
sing oder stirb!

Samstag, 30. März 2019, 20 Uhr

Ist Oper eigentlich noch modern? Was ist der Unterschied zwischen Tenor und Tremolo? Zwischen Intendanz und Intrige? Zwischen Mord und Mortadella – bzw. Saumagen? Zwischen Puccini und einem normalen Schnupfen? Wie wird man mit S-Fehler Sopran? Und sind Pianisten sterblich?
Annette Postel erzählt aus dem Opernnähkästchen und singt Opernparodien mit Koloratur und Komik, Tragik und Tiraden, Crossover und Comedy und viel Stimme! Als Bühnenpartner und am Flügel besticht Klaus Webel, ausgepreister Jazzpianist mit großem pianistischen Können.
Sing oper Stirb! ist tragisch, pompös, verrückt und komisch, wie die Oper und der Opernbetrieb selbst.

Einfach hinreißend
Konstantin Wecker

AK 19/15 € (erm.), VVK 17/14 € (erm.) & Nbg.-Pass 5 €

Tickets unter reservix.de zur online-Bestellung und dem Print at home service.

Hier kommen Sie zur Website der Kabaretistin.

Hier gelangen sie zum YouTube-Kanal von Annette Postel.


 

FRANZISKA WANNINGER
furchtlos glücklich

Samstag, 13. April 2019, 20 Uhr

Was würden Sie wagen, um glücklich zu werden? Mit ihrer grandios lustigen Art geht Franziska Wanninger auch in ihrem dritten Bühnenstück wieder großen Themen leichtfüßig auf die Spur. Sie changiert scheinbar ohne Mühe zwischen dem derben Grantler, dem kaputten Manager und der zarten, auf Sinnsuche reisenden Städterin. Mit wenigen Charakterstrichen gelingt es ihr schwungvoll und pointiert ganze Welten zu erschaffen. Ohne die geliebt-gewohnten vergessen zu lassen, gibt sie diesmal ganz neue Seiten preis. Sie erzählt mitreißend, singt von den Untiefen des Lebens, zaubert unvergessliche Figuren und zeigt, dass Mut immer belohnt wird.

Sternzeichen Typenkabarettistin, Aszendent Rampensau
Süddeutsche Zeitung

AK 19/15 € (erm.), VVK 17/14 € (erm.) & Nbg.-Pass 5 €
Tickets unter reservix.de zur online-Bestellung und dem Print at home service.

Hier kommen Sie zur Website der Kabaretistin.

Hier gelangen Sie zum YouTube-Kanal von Franziska Wanninger.


 

Vorverkauf

Unser Service mit reservix-print@home: Drucken Sie Ihre Karte zuhause aus!


Karten im Vorverkauf erhalten Sie auch:
Loni-Übler-Haus, Marthastraße 60, Tel.: 0911/ 231 - 11 54 0
Dienstag und Donnerstag, von 10 bis 20 Uhr


Kulturinformation, Königstraße 93

An allen bekannten Vorverkaufsstellen
www.reservix.de

Die ermäßigten Karten gelten für Schüler und Schülerinnen, Studenten und Studentinnen, Wehrdienstleistende und Bundesfreiwilligendienst. Entsprechende Nachweise bitte vorlegen. Besucher mit einem Behindertenausweis wenden sich bitte an das Loni-Übler-Haus.

Mit Nürnberg Pass:5 Euro


Hinweis:
Bei Kartenerwerb online oder an den Vorverkaufsstellen erhöht sich der angegebene Kartenpreis um die entsprechenden Ticket- und Vorverkaufsgebühren.
Tickets können nicht umgetauscht oder zurück gegeben werden.

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Freies wlan

Kostenloser Internetzugang:
#nue_freewifi

Aktuelles

Transparente des Artikel 14 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hängen an jedem Kulturladen!

[ weiterlesen ]