Details zur Veranstaltung

Diskursmord - © Nikolaus Struck

Diskursmord

Ein Bühnenexperiment von und mit Nikolaus Struck

Aufführung

Fr., 21.06.2019, 19:30 Uhr  - 21:00 Uhr

Wir alle erinnern uns noch an die Bilder aus Chemnitz, als Jagd von Menschen auf Menschen gemacht wurde, als einige Volksvertreter dies zu Recht aufs Schärfste verurteilten, andere es schlichtweg leugneten, während in den sozialen Netzwerken die Hybris wucherte. Wir alle erinnern uns an eine große Aufregung, aber inzwischen redet niemand mehr über diese Ungeheurlichkeiten - die Dinge wurden nie wirklich geklärt oder ausdiskutiert. Die Wahrheit bleibt ein Fragezeichen.

In den Vereinigten Staaten regiert ein Präsident, der die Machtfülle seines Amtes extrem auskostet. Er beleidigt, wen er will, er lügt, dass sich die Balken biegen, er beschimpft und verteufelt die freie Presse und blockiert eine offene Berichterstattung. Dennoch bleibt er im Amt, als wäre das alles normal. Der Gipfel dieser absurden Situation: er argumentiert nicht mit Informationen oder sorgfältig vorbereiteten Reden - seine Aussagen sind keine 140 Zeichen lang (das ist weniger als bei einer durchschnittliche TV-Werbung) und gehen unzensiert und unkommentiert in Sekundenschnelle rund um den Globus. Jede Diskussion kommt zu spät, da sie bereits von der nächsten Kurznachricht überholt wird. Mit den Spielregeln der Demokratie hat das nichts mehr zu tun.

Das sind nur zwei Beispiele aus dem großen Topf der weltweit rotierenden Meinungsmaschine, die den Planeten mit allem überflutet, was sie zu fressen bekommt. Natürlich auch mit klugen Gedanken, mit ausgewogenen Debatten, mit gut recherchierten Hintergrundberichten, mit Poesie und Witz. Können wir das eine noch vom anderen trennen? Gibt es Strategien oder Reaktionsmöglichkeiten? Oder steckt dem gesellschaftlichen Diskurs bereits der Dolch im Rücken?

Wir setzen uns damit auf offener Bühne auseinander und laden herzlich dazu ein.

Weiterer Termin Fr., 28.6., 19.30 Uhr. Dramaturgie und Inszenierung: Hartfried Kaschmieder, Spiel: Nikolaus Struck. Reservierungen unter Tel.: 09 11 / 2 31-1 15 40

Website

Ort:
Kulturladen Loni-Übler-Haus
Marthastraße 60
90482 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Eintrittspreise:
Normal: 15.00 €
Ermäßigt: 10.00 €
Ermäßigung für: Nürnberg-Pass 5,00 €. Die ermäßigten Preise gelten für Schüler/-innen, Studierende, Inhaber/innen der Bayerischen Ehrenamtskarte und Bundesfreiwilligendienst. Entsprechende Nachweise bitte vorlegen.

Veranstalter:
Kulturladen Loni-Übler-Haus

Termine: 1

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Freies wlan

Kostenloser Internetzugang:
#nue_freewifi

Aktuelles

aktuelle Ausstellung von Hartmut Kuhnke im Loni.

[ weiterlesen ]

täglich geöffnet von 18 - 23 Uhr. Montags Ruhetag.

[ weiterlesen ]