Details zur Veranstaltung

Lieschen Radieschen und der Lämmergeier - © Robert Jentzsch
Kindertheaterreihe

Lieschen Radieschen und der Lämmergeier

Figurentheater Marie Bretschneider

Aufführung

Do., 17.01.2019, 10:00 Uhr  - 11:00 Uhr

Lieschen Radieschen kriegte immer einen roten Kopf, aber immer. Da war nichts zu machen. Keiner wurde mit ihr fertig. Nicht mal Tante Evelyn und die war Kindergärtnerin, als sie noch nicht so alt war: „So zornige Kinder holt der Lämmergeier, Lieschen!“- „ Pah! Mich holt kein Lämmergeier, ich hol ihn!“ schrie Lieschen und rannte davon. Da kam der Lämmergeier und wollte Lieschen auf die Insel der zornigen Kinder bringen. Aber Lieschen klappte den Mund zu, kniff die Augen zusammen und kriegte einen roten Kopf. „Nichts zu machen“, sagte der Lämmergeier und brachte Lieschen in ein Königreich, wo sie Prinzessin wurde. Eine schwarze Prinzessin, mit schwarzem Umhang und schwarzem Schwert versteht sich. So jagt das selbstbewusste Mädchen sämtliche Räuber des Landes, legt sich mit einem Drachen an und befreit den Prinzen. Der ist aber kein wirklicher Prinz, sondern August Haselböck aus dem dritten Stock und so werden Kinder zu Freunden, die neben einer blühenden Phantasie auch noch Probleme mit den starrköpfigen Erwachsenen haben.

Ab 4 Jahren. Dauer: 50 Min. Reservierung unter Tel.: 09 11 / 2 31-1 15 40. Das Loni-Café ist ab 9 Uhr geöffnet.

Für Familien geeignet

Geeignet für Kinder ab 0 Jahre

Website

Ort:
Kulturladen Loni-Übler-Haus
Marthastraße 60
90482 Nürnberg
Anfahrt mit der vgn

Eintrittspreise:
Normal: 4.00 €
Ermäßigt: 3.00 €
Ermäßigung für: Nürnberg-Pass 1,50 €. Die ermäßigten Preise gelten für Schüler/-innen, Studierende, Inhaber/innen der Bayerischen Ehrenamtskarte und Bundesfreiwilligendienst. Entsprechende Nachweise bitte vorlegen.

Veranstalter:
Kulturladen Loni-Übler-Haus

Termine: 1

Zurück zur Liste

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Freies wlan

Kostenloser Internetzugang:
#nue_freewifi

Aktuelles

Transparente des Artikel 14 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hängen an jedem Kulturladen!

[ weiterlesen ]