Nachruf Irmgard Ossig

Am 17.01.2015 verstarb Frau Irmgard Ossig nach einem langen und erfüllten Leben.

Die Geschichtswerkstatt Muggenhof drückt der Familie ihre Trauer, ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme aus. Wir verdanken Frau Irmgard Ossig interessante Einblicke in das Leben des Stadtteils und in die Geschichte des Hauses in der Fürther Straße 158 und der Maximilian Apotheke.

Die Geschichtswerkstatt präsentiert die Gespräche mit Frau Irmgard Ossig und möchte damit zum Ausdruck bringen, dass wir ihr ein ehrendes Gedenken bewahren.

Die Gespräche mit Frau Irmgard Ossig fanden am 27. 3. und am 15. 5. 2012 statt. Frau Ossig hat die schriftliche Fassung der Gespräche am 5. 6. 2012 autorisiert und zur Verwendung freigegeben. Die Gesprächsteilnehmer der Geschichtswerkstatt waren Annegret und Armin Seufert.

Das vollständige Interview kann mit einem Klick auf die Überschrift als pdf heruntergeladen werden.

Mugge 28 - ein Gebäude mit Geschichte

Muggenhofer Straße 28: Ein markantes Gebäude, prägend für das Straßenbild, 1923/24 erbaut, im 2. Weltkrieg nicht beschädigt oder zerstört, in die Denkmalliste des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege aufgenommen mit der Begründung: „Ehemaliges Fabrikgebäude der Triumph-Werke, viergeschossiger, traufständiger Putzbau mit zurückspringendem Mansardengeschoss und Ziergiebel, von Expressionismus und Heimatstil beeinflusste Sachlichkeit“. Und jetzt steht die Umwandlung in ein Wohngebäude mit Eigentumswohnungen bevor.

Triumph-Werke also. Aber was hat Triumph hier gefertigt?

Menschen aus dem Stadtteil erzählen: „Da war die Orga drin.“

Triumph? Orga? Die Geschichtswerkstatt Muggenhof wollte es genauer wissen und hat interessante Entdeckungen gemacht.

 

Neugierig geworden? Für die komplette Version bitte auf die Überschrift klicken.

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Freies wlan

Kostenloser Internetzugang:
#nue_freewifi

Aktuelles

Trinkwasser kostenfrei! Jetzt auch in der Kulturwerkstatt Auf AEG.

[ weiterlesen ]

Artikel 14 der allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hängt an jedem Kulturladen!

[ weiterlesen ]