Am Puls der Zeit - 50 Jahre Gemeinschaftshaus Langwasser

Zur Halbzeit der Sanierungsmaßnahmen des Gemeinschaftshauses Langwasser bringt das Amt für Kultur und Freizeit (KUF) die 40-seitige Broschüre „50 Jahre Gemeinschaftshaus Langwasser" mit einem historischen Rückblick und vielen Zeitzeugeninterviews heraus. Die Broschüre zeigt nicht nur die Geschichte des Hauses, sondern vermittelt auch die Entwicklung des Stadtteils. Dank der Förderung der wbg Nürnberg GmbH ist sie gratis erhältlich.

Titelbild der Broschüre

Die Publikation erscheint in einer Auflage von 2.000 Stück und ist in der Breslauer Straße 350 in 90471 Nürnberg zu bekommen. Die Bürozeiten sind Montag von 14 bis 18 Uhr und Donnerstag von 10 bis 13 Uhr sowie nach Vereinbarung. Die Broschüre kann telefonisch unter 09 11 / 2 31-15 700 oder per Kontaktformular bestellt werden.

Man erfährt, mit welch gestalterischem Mut und kommunalpolitischer Weitsicht schon vor 50 Jahren geplant wurde. Es gab Erfolge zu feiern, auch die Herausforderungen der ersten Jahre werden genannt. Die Publikation wirft einen Blick in die Aufbruchszeit der späten 1960er Jahre, begleitet den Wechsel vom Jugendamt in die Kulturladenkette und gibt einen Ausblick in die Zukunft. Zu Wort kommen der damalige Bauleiter Eberhard Grabow, der langjährige Leiter Joachim Renisch, ein ehemaliger Techniker und Filmvorführer, die Stadtteilbibliotheks-Leiterin sowie Politiker und Besucherinnen und Besucher, die in ihren Erinnerungen kramen.

Das Gemeinschaftshaus Langwasser ist auch nach 50 Jahren ein sozialer und kultureller Mittelpunkt des Stadtteils. Von hier gehen wichtige Anstöße aus, die das Zusammenleben fördern und Vernetzungen herstellen, etwa für ein friedliches Miteinander von Alteingesessenen und Zugewanderten.

Die Broschüre gibt es zum Download hier: (8 MB)

"Für uns war es wichtig, die spannende und beeindruckende Geschichte dieses Hauses aufzuschreiben, solange noch Menschen leben, die das Gemeinschaftshaus gebaut, initiiert oder darin gearbeitet haben. Sie zeigt, mit welch gestalterischem Mut und kommunalpolitischer Weitsicht vor 50 Jahren geplant und gebaut wurde. Es gab viele Erfolge zu feiern, aber auch Konflikte zu lösen. Eine Broschüre, die einen Blick zurück in die Aufbruchszeit der späten 1960er Jahre wirft, den Wechsel vom Jugendamt in die Kulturladenkette begleitet und einen vielversprechenden Ausblick in dir Zukunft gibt."
Liane Zettl, Redakteurin und ehemalige Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit im Amt für Kultur und Freizeit

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

Foto: Steffen-Oliver Riese

Für die Gastronomie im Gemeinschaftshaus Langwasser suchen wir ab September 2020 eine Pächterin / einen Pächter

[ weiterlesen ]
Titelbild der Broschüre

Zur Halbzeit der Sanierungsmaßnahmen des Gemeinschaftshauses Langwasser bringt das Amt für Kultur und Freizeit (KUF) die 40-seitige Broschüre „50...

[ weiterlesen ]
Logo von "Die Vielen"

Bayerische Kunst-, Kultur- und Theatereinrichtungen und Interessensverbände bekennen sich zur Vielfältigkeit unserer Gesellschaft. Das...

[ weiterlesen ]