Sternenkino im Filmhaus

Mit dem Sternenkino läutet das Filmhaus Nürnberg ab dem 1. Dezember die Vorweihnachtszeit ein und präsentiert wieder ein buntes Programm!

Regulär sind die Filme am Nachmittag um 15 Uhr zu sehen. Eintrittspreise (ohne VGN-Ticket): 3,50 €,  Erwachsene: 4,50 €, Gruppen ab 10 Personen: 3 €, Karten sind nur an der Kinokasse erhältlich.

Herzlich lädt Sie das Filmhaus Nürnberg ein, folgende Filme am Vormittag zu Ihrem Wunschtermin zu buchen. Der Eintrittspreis pro Kind (ab 10 Personen) beträgt 3,- € (ohne VGN-Ticket). Erzieher/-innen etc. haben freien Eintritt.

Filmhaus, Königstraße 93, 90402 Nürnberg
Weitere Informationen zu den Filmen und Anmeldung: Frau Kinga Fülöp, Tel.: 0911 231 77641, www.filmhaus.nuernberg.de


Fr., 30.11. bis Mi., 5.12.
15 Uhr und vormittags für Gruppen nach Absprache

Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
Deutschland 2011, 105 Min., Regie: Oliver Dieckmann , FSK: ab 0, empfohlen ab 7

Ben ist mit seinen Eltern von München aufs Land gezogen, aber er fühlt sich noch lange nicht zu Hause. Da fällt während eines heftigen Gewitters der Weihnachtsmann Niklas Julebukk vom Himmel und stellt Bens Leben völlig auf den Kopf: Julebukk wird von dem bösen Waldemar Wichteltod und seiner Nussknacker-Armee verfolgt, die das friedliche Weihnachtsfest in eine kalkulierte Konsum-Orgie verwandeln wollen. Keine Frage, dass Ben Julebukk hilft.
Der Film nach Cornelia Funkes Roman ist ein zauberhaftes Weihnachtsmärchen, das Regisseur Oliver Dieckmann zwar mit vielen Effekten inszeniert hat, aber dennoch eine wundervoll-heimelige Atmosphäre verbreitet. Kein Kitsch regiert, sondern lausbübisches Zwinkern.


Do., 6.12. bis Mi., 12.12.
15 Uhr und vormittags für Gruppen nach Absprache

Hexe Lilli rettet Weihnachten
Deutschland 2017, 100 Min., Regie: Wolfgang Groos, FSK: ab 0, empfohlen ab 7

Lilli ist genervt: Immer steht ihr kleiner Bruder Leon im Mittelpunkt! Dessen Allergie verhindert, dass sie ein Kaninchen als Haustier bekommt, und als er dann auch noch ihr neues Teleskop zerstört, reicht es Lilli endgültig! Trotz der Warnungen ihres kleinen grünen Drachen Hektor verwendet sie einen Spruch aus ihrem Hexenbuch und zaubert Knecht Ruprecht aus dem Mittelalter in ihre Welt. Der Herbeizauber klappt, aber als sich Ruprecht dann in der heutigen Welt selbstständig macht, bringt das Lilli jede Menge Ärger ein.
"Unterhaltsamer Familienfilm mit attraktiven Schauwerten, bei dem Spannung und Komik geschickt austariert sind." (film-dienst)


Do., 13.12. bis Mi., 19.12.
15 Uhr und vormittags für Gruppen nach Absprache

Ein Schneemann für Afrika
DDR 1977, 130 Min., Regie: Rolf Losansky, FSK ab 0, empfohlen ab 6

Ausgerechnet einen Schneemann hat Matrose Karli seiner kleinen Freundin Asina aus Coccatuttibana in Afrika als Geschenk versprochen. „Das hat’s noch nicht gegeben. Das ist gegen die Vorschrift!“ sagt der Kapitän. Schneemann Kasimir darf trotzdem im Kühlraum mitfahren. Plötzlich wird Kasimir sogar lebendig, wie das eben mit Schneemännern passiert, die in der Weihnachtszeit an den Äquator kommen, wo die Kinder schon auf ihn warten. Doch die Hitze dort macht ihm zu schaffen …
Rolf Losansky, bekannt für seine originellen Kinderfilme, erzählt auch hier eine Geschichte über Freundschaft und unterschiedliche Welten mit viel Herz und Humor.


Do., 20.12. bis Mi., 26.12.
15 Uhr und vormittags für Gruppen nach Absprache

Christopher Robin
USA 2018, 100 Min., Regie: Marc Forster, FSK: ab 0, empfohlen ab 7

Christopher Robin, der einst mit seinen Freunden aus dem Hundertmorgenwald die größten Abenteuer erlebte, ist erwachsen geworden. Überarbeitet, unterbezahlt und perspektivlos steckt er in seinem Leben fest. Eines Tages taucht der Honig liebende und etwas in die Jahre gekommene Bär Winnie Puuh in London auf und erinnert Christopher daran, wie schön die scheinbar endlosen Tage als kleiner Junge waren. Als Christopher in Schwierigkeiten gerät, bricht er auf zu einem großen Abenteuer …
Im Jahre 1966 zeigte Disney mit WINNIE PUUH UND DER HONIGBAUM den ersten animierten Kurzfilm, der auf den beliebten Geschichten von Autor A. A. Milne basiert. Mit viel Hingabe, Humor und Herz inszeniert, erleben die niedlichen Stofftiere nun ihr erstes Realfilmabenteuer.

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025