Deutscher Menschenrechts-Filmpreis

Der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis zeichnet herausragende Film- und Fernsehproduktionen aus, die Geschichte, Wirkungen und Bedeutung der Allgemeinen Menschenrechte thematisieren. Der Preis wird im zweijährigen Rhythmus verliehen und jeweils Anfang Dezember anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte überreicht.

Der Filmpreis wird von 21 Veranstaltern (darunter das Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg) getragen, von bundesweit tätigen Organisationen der Menschenrechts-, Bildungs-, Kultur- und Medienarbeit, religiösen und kirchlichen Organisationen sowie kommunale Einrichtungen. Zudem unterstützen Verbände und Einzelpersonen den Filmwettbewerb.

Alle Informationen zum Deutschen Menschenrechts-Filmpreis unter www.menschenrechts-filmpreis.de

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025