Sichtbare Sprache - Von Notiz-Knoten und vom Stein-Gekritzel zum „Schlüssel zur Welt“

mit Stefan Salamonsberger, Ludwig Maximilian Universität München, Zentrum für Buchwissenschaft, Institut für Deutsche Philologie

Stell‘ dir vor, eine Welt ohne Schrift: ohne Bücher und Zeitungen, ohne Schilder und Werbung, ohne Hausaufgaben und ohne SMS an die beste Freundin oder den besten Freund.

Warum haben die Menschen angefangen zu schreiben? Wir wollen entdecken, wie die Menschen in der Steinzeit Informationen ausgetauscht haben, was Hieroglyphen sind und wie unser ABC entstanden ist. Wir finden heraus, was es mit dem Knoten im Taschentuch auf sich hat, warum Schnüre bei den Inkas sehr beliebt waren und wie schwierig es ist, die eigene Schrift zu entwickeln.

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

Andreas Triendl von der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Fakultät Design nahm die Kinder mit in die Welt der Computerspiele und deren...

[ weiterlesen ]

Das Wintersemester 2018/2019 startete dieses Mal mit einem Workshop in der Medienwelt der Nürnberger Nachrichten für (nicht nur) Kinderreporter

[ weiterlesen ]

Die Diplomfeier für Studierende der KinderUni Nürnberg ging am 22. Juni an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der...

[ weiterlesen ]