Der nächste KinderUni-Horttag ist am 20. November 2019

Anmeldungen zum KinderUni Horttag für Hortgruppen vom 7. bis 11. Oktober

Hortgruppen können auch dieses Jahr in der Kulturwerkstatt AuF AEG in die KinderUni hinein- schnuppern und erfahren - auch ganz praktisch - einiges über die Lieblingsbeschäftigung eines jeden Kindes: Das Spielen.

Spielend die Welt entdecken

 „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt“ Friedrich Schiller

Auf der ganzen Welt und in jeder Kultur wird gespielt. Spielen ist die typische Freizeitbeschäftigung von Kindern. Kinder spielen aber nicht nur zum Vergnügen, sie lernen dabei wichtige Fähigkeiten und erforschen und entdecken so die Welt.

Einführungsvorlesung

09:00 Uhr - für alle Vormittagsgruppen

Spielend die Welt entdecken

Prof. Dr. Cornelia Huber, Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Fakultät Sozialwissenschaften

Einführungsvorlesung

13:00 Uhr - für alle Nachmittagsgruppen

Kann man das spielen?

Was steckt in der Sammlung des Spielearchivs? Sehr alte und ganz neue Spiele, sehr ungewöhnliche und sehr bekannte Spiele. Alle haben sie gemeinsam: Sie sollen Spaß machen. Und sie haben eine Spielregel, ohne die sie nicht funktionieren. Aber wie funktionieren Spiele? Braucht man dazu wirklich Regeln? Und wie können Regeln überhaupt Spaß machen?“ Sebastian Pfaller und Christin Lumme, Projektteam Haus des Spiels, museen der Stadt Nürnberg

Workshops

09:30 – 10:15 und 10:30 – 11:15 Uhr  

13:30 – 14:15 und 14:30 – 15:15 Uhr

Vormittags und nachmittags jeweils vier Gruppen à max. 25 Kinder, zur Auswahl stehen je zwei Workshops im Paket:

Workshop-Paket 1

Spiele aus dem Matheland

In vielen alltäglichen Dingen und Situationen steckt Mathematik. Mit den Spielen aus dem Matheland "begreift" ihr durch praktisches Tun und das zumeist ohne bewusst "Mathematik zu machen". Wir experimentieren mit überdimensionalen Würfeln, Spielen und Mustern - mit Mathias Rösch, Leiter Schulmuseum im Museum Industriekultur und Studierenden, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg

Sport, Spiel, Spannung

Kraft, Ausdauer, Koordination und Teamgeist: In kleinen Spielen entdecken wir, was alles im Körper während des Spiels passiert und welche Vorteile wir davon haben - mit Stefanie Borst, Sportwissenschaftlerin, Kindersportschule, Allgemeiner Turnverein 1873 Frankonia Nürnberg e.V.

Workshop-Paket 2

Plitsch, platsch - spielend dem Wasser auf der Spur

Wir betrachten unterschiedliche Tiere, die im und am Wasser leben oder in der Wüste nicht verdursten. Gemeinsam erforschen wir, was wir Menschen von den perfekt an den Lebensraum angepassten Tieren für die Technik lernen können - mit Thomas Rode, Museumspädagoge Bionicum im Tiergarten Nürnberg, Bayerisches Landesamt für Umwelt

Musik spielen(d) lernen

Spiele wie Domino oder Bingo, Memory und Flüsterpost sind allseits bekannt. Wir probieren aus, wie man mit Hilfe dieser Spielformen ganz viel über Musik lernen und sogar ein Instrument üben kann. Was ein Spiel zum Spiel macht, das kann auch auf das Lernen eines Instruments übertragen werden. Instrumente sind vorhanden, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich - mit Prof. Dr. Renate Reitinger, Hochschule für Musik und Studierende des Masterstudiengangs Musikpädagogik                                                               

 

Veranstaltungssuche

Nürnberg Kultuhauptstadt 2025

Aktuelles

Die Technische Hochschule Nürnberg, die Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und die Hochschule für Musik Nürnberg haben gemeinsam das...

[ weiterlesen ]

Mit Prof. Dr. Helmut Herold und Wolfgang Bergmann der Fakultät Elektrotechnik Feinwerktechnik Informationstechnik der Technischen Hochschule Nürnberg...

[ weiterlesen ]

Dozent Steve Wühr von der Fakultät Design an Technischen Hochschule (TH) Nürnberg Georg Simon Ohm, „Lehrer für besondere Aufgaben“ und Sound Designer,...

[ weiterlesen ]